Wechsel im Team des WPZ Hahnhorst: Michael Knipping übernimmt Tagesbetrieb

Wald sein Traum-Arbeitsplatz

Für den Tagesbetrieb des Waldpädagogikzentrums Hahnhorst zuständig ist jetzt Michael Knipping, hier mit WPZ-Leiter Marcus Hoffmann und seiner Vorgängerin Jessica Damast (von links). - Foto: Behling

Schwaförden - Warum entscheidet man sich, beruflich „in den Wald zu gehen“? Michael Knipping lächelt breit: „Es muss wohl in der vierten Klasse gewesen sein, da haben wir eine Woche in einem Jugendwaldheim verbracht. Und danach wusste ich ganz genau: Ich will was draußen in der Natur, im Wald machen.“ Der 27-Jährige hat Anfang des Monats im Waldpädagogikzentrum (WPZ) Hahnhorst in Schwaförden die Leitung des Tagesbetriebes übernommen, koordiniert also unter anderem Seminare, Exkursionen, die Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen.

Knipping, dessen Einarbeitungsphase Mitte Mai begonnen hatte, löst damit Jessica Damast ab, die diese Aufgabe vier Jahre wahrgenommen hat. Und die „eigentlich gar nicht da“ ist, sagt sie: Am Donnerstag schaut sie nochmal bei ihrer alten Wirkungsstätte vorbei, um den Umzug zu regeln – den ihrer Bienenvölker. Jessica Damast wechselt zum Forstamt Grünenplan Nähe Alfeld, wo sie eine forstbetriebliche Funktionsstelle übernimmt.

Michael Knipping stammt aus Oldenburg. Von 2006 bis 2009 absolvierte er im Forstamt Neuenburg die Ausbildung zum Forstwirt: „Das hat mir natürlich eine Menge gebracht, ich habe viel über den Wald und dessen Bewirtschaftung gelernt. Dann habe ich gesagt, ich möchte noch ,einen drauf setzen‘.“ Knipping studierte von 2011 bis 2014 an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Göttingen Forstwirtschaft, schloss mit dem Bachelor of Science ab. Im Oktober 2014 begann sein 18-monatiger Anwärterdienst für den gehobenen Forstdienst im Forstamt Wolfenbüttel der Niedersächsischen Landesforsten: „Der spannende Part war, für ein Jahr eine Revierförsterei zu führen – unter Anleitung natürlich.“ Hinzu kamen sechs Monate in der Verwaltung des Forstamtes, Lehrgänge, Exkursionen. Im Frühjahr dieses Jahres schloss er den Anwärterdienst ab, wurde von den Niedersächsischen Landesforsten übernommen – und die Möglichkeit tat sich auf, im WPZ Hahnhorst anzufangen.

Knipping ist mittlerweile nach Bassum gezogen. Die räumliche Nähe zum Waldpädagogikzentrum wäre nicht unbedingt erforderlich: „Es wird in dem Sinne nicht mein Hauptarbeitsplatz sein, die Bildungsregion, für die wir zuständig sind, reicht ja, grob gesagt, von Hannover bis Bremen.“ Sie umfasst das Forstamt Nienburg, eine Revierförsterei des Forstamtes Ahlhorn und drei des Forstamtes Rotenburg. Der 27-Jährige ist bei den Bildungsveranstaltungen nicht als „Alleinunterhalter“ unterwegs, „er wird unterstützt von derzeit 16 zertifizierten Waldpädagogen, die natürlich sehr wichtig für uns sind“, erläutert Marcus Hoffmann, Leiter des Waldpädagogikzentrums und für den Mehrtagesbetrieb zuständig, also vor allem die Jugendwaldeinsätze. Das Spektrum der Interessenten, die die modulare Ausbildung zum Waldpädagogen absolvieren, reiche vom Studenten bis zum Ruheständler, der Spaß an der Arbeit mit Kindern und in der Natur hat – Michael Knipping selbst will das Zertifikat im kommenden Jahr erwerben, seinen Fachkenntnissen sozusagen die pädagogische Komponente hinzufügen.

Der 27-Jährige koordiniert den Tagesbetrieb, nimmt die Veranstaltungswünsche von Schulen, Kindergärten, Vereinen oder anderen Institutionen entgegen. Das Portfolio der Angebote, mit denen Themen wie Flora, Fauna, Ökologie, Bewirtschaftung und Schutz des Waldes Interessierten aller Altersgruppen vermittelt werden können, ist umfangreich, kann flexibel an Wünsche angepasst werden. Ideen für mögliche weitere Veranstaltungsformen will Michael Knipping im Herbst/Winter entwickeln – „noch bin ich hier ja in der ,Findungsphase‘.“ 

ab

Lesen Sie auch

Kettensäge befreit Auerhahn

Hahnhorst feiert Goldenes

Wie im Dschungel...

Mehr zum Thema:

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Uralt-Raffinerie gefährdet Curacaos Traumtourismus

Trickdogging verbindet Hund und Halter

Trickdogging verbindet Hund und Halter

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Tote und zahlreiche Verletzte bei Zugunglück nahe New York

Meistgelesene Artikel

Mordfall in sechs Stunden gelöst

Mordfall in sechs Stunden gelöst

„Der Herbst ist da“ in kurzen Hosen

„Der Herbst ist da“ in kurzen Hosen

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Zusammenstoß in Wagenfeld

Zusammenstoß in Wagenfeld

Kommentare