Vorstellung von „So is(s)t Affinghausen“

Bücherbörse des DRK-Ortsvereins

+
„So is(s)t Affinghausen“ – Cornelia Müller, Susanne Rippe, Ute Köberlein und Marlies Finkenstädt (von links) stellen das neue Kochbuch vor. 

Affinghausen - Frauke Früchtenicht ist 27 Jahre alt, lebt in Menninghausen. Die Veranstaltung am Sonntag in Affinghausen sei ein persönlicher Pflichttermin, sagt sie. Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins um Vorsitzende Ute Köberlein hatten die Räume des Jugend- und Sporthauses schon am Vortag in eine riesige Bücherbörse verwandelt. Verkauft wurde Sonntag.

Frauke Früchtenicht stöbert durch die Regale. Ihr Einkaufskorb füllt sich von Gang zu Gang. „Davon kann man gar nicht genug haben“, sagt sie und betrachtet zunächst den Kriminal-Roman in der linken Hand, dann den Thriller in der rechten. Tatsächlich füllen später beide Taschenbücher ihren Korb. „Wenn örtliche Vereine so etwas anbieten, dann muss man das auch unterstützen.“

Ute Köberlein beobachtet nicht nur die Kundin aus Menninghausen, sondern das Treiben in der Bücherausstellung in Gänze. „Mit der Resonanz sind wir zufrieden“, sagt die Vorsitzende am frühen Sonntagnachmittag. „Wir hoffen, das bleibt auch so.“

Die Mitglieder des DRK-Ortsvereins um Vorsitzende Ute Köberlein hatten die Räume des Jugend- und Sporthauses schon am Sonnabend in eine riesige Bücherbörse verwandelt.

Seit dem Jahr 2010 biete man alle zwei Jahre eine Bücherbörse an – und werde nicht müde, erklärt Köberlein. Am Sonnabend habe man die Bücher angenommen, sortiert, am Sonntagmorgen dann noch Kaffee und Kuchen vorbereitet. Pünktlich um 13 Uhr konnte die Börse öffnen. „Montag geben wir die Bücher, die nicht verkauft worden sind, wieder aus.“ Die Affinghäuserin spricht von einem „eingespielten Team“, das hinter der Veranstaltung stehe. „Insgesamt sind wir 15 bis 25 Leute; allen voran Monika Meier.“ Meier ist Bibliotheks-Assistentin und gilt mit als wichtigste Stütze in der Organisation.

20 Prozent der Verkaufserlöse fließen in die Kasse des Vereins; zusätzlich die Einnahmen aus dem Verkauf von Kaffee und den 24 Torten, die die Mitglieder des Ortsvereins für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatten. Ute Köberlein: „Die Erlöse setzen wir für unsere Arbeit ein, unter anderem auch für die Sozialstation in Schwaförden.“

Vorgestellt haben sie und Mitstreiterinnen am Sonntag das neue Rezeptbuch, das pünktlich zur Bücherbörse fertiggeworden war. „Wir hatten unsere Mitglieder aufgefordert, ihre Lieblingsrezepte bei uns abzugeben“, erklärt Köberlein.

Tatsächlich sind 114 zusammengekommen, die die DRK-Verantwortlichen auf 138 Seiten haben drucken lassen. „Illustriert haben wir das Buch unter anderem durch Bilder aus der Region“, weiß die Vorsitzende. Der Titel des Kochbuches: „So is(s)t Affinghausen .“

Ob sich auch Frauke Früchtenicht ein Exemplar sichern konnte, ist nicht bekannt. Platz in ihrem Einkaufskorb war schon nach dem zweiten Regal Mangelware. 

oti

Mehr zum Thema:

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare