Alle Wählergemeinschaften legen zu 

SPD verliert ein Mandat

Rehden - Die Wahlen zum Rat der Samtgemeinde Rehden fanden in diesem Jahr unter veränderten Vorzeichen statt. Im Jahr 2011 waren mit dem Bürgerforum, der FDP und den Grünen noch drei Parteien mehr am Start.

Gewinner der Wahl ist die Wählergemeinschaft Rehden. Sie gewinnt einen Sitz dazu und zieht nun mit fünf Kandidaten in das neue Gremium. 28,06 Prozent standen am Ende auf dem Tableau. 2011 waren es 24,6 Prozent gewesen.

Einen Sitz abgeben müssen die Sozialdemokraten. Sie verschlechtern sich von 28 Prozent 2011 auf 25,93 Prozent. Nur noch vier Mitglieder werden im neuen Samtgemeinderat sitzen.

Drittstärkste Kraft ist die Wählergemeinschaft aus Wetschen. Sie erhält einen zusätzlichen Sitz und hat nun drei Mandate. Die WGW verbessert sich leicht von 15,4 auf 15,52 Prozent.

Prozentuale Veränderungen nach oben gibt es auch für die weiteren Wählergemeinschaften. Die Wählergemeinschaft Barver klettert von 9,5 auf 13,88 Prozent.

Die Wählergemeinschaft Hemsloh verbessert sich von 8,1 auf 8,9 Prozent.

Die Wählergemeinschaft Dickel springt von 5,5 auf 7,68 Prozent.

In zusätzlichen Mandaten schlägt sich dies jedoch nicht nieder. Die Barveraner bleiben bei zwei Sitzen, aus Hemsloh und Dickel nimmt jeweils ein Vertreter am Tisch im Rehdener Ratssaal Platz.

Die Wahlbeteiligung lag bei dieser Wahl bei 59,37 Prozent. Sie ging damit etwas zurück. Bei der Wahl 2011 hatten noch 61,26 Prozent aller Wahlberechtigten ihre Stimmzettel in die Wahlurne geworfen oder per Wahlbrief verschickt. 

 mj

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Ermittler verdächtigen Patientin der Brandstiftung

Die neuen E-Autos aus Paris

Die neuen E-Autos aus Paris

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Fast 10 000 Tote durch Moskaus Syrien-Einsatz

Meistgelesene Artikel

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Trecker Treck: Gelungene vierte Ausgabe

Trecker Treck: Gelungene vierte Ausgabe

Junger Filmemacher aus Twistringen bringt „Nirgendwo“ in die Kinos

Junger Filmemacher aus Twistringen bringt „Nirgendwo“ in die Kinos

Wieder Sabotage im Maisfeld

Wieder Sabotage im Maisfeld

Kommentare