Rehdens Keeper Junghan fällt länger aus

Schwere Rippenprellung und Leberquetschung

Rehdens Keeper Felix Junghan fällt erstmal aus. - Foto: Flügge

Rehden - Felix Junghan (21) hat es ziemlich böse erwischt. Der Torhüter des BSV Rehden, Nummer zwei der Regionalliga-Mannschaft, hat sich am Sonntag im Spiel des Fußball-Bezirksligisten BSV Rehden II gegen den TSV Mühlenfeld eine schwere Rippenprellung und eine Leberquetschung zugezogen. Das ergab eine Untersuchung im Krankenhaus. „Er ist wieder zu Hause, aber bis Felix wieder spielen kann, wird es wohl eine Weile dauern“, sagte Co-Trainer Sascha Feldt gestern.

Kurz vor der Pause hatte sich Junghan vor einen Ball geworfen, „und dann kam ein Gegenspieler angerannt und ist ihm mit beiden gestreckten Beinen in den Bauch- und Brustbereich gerauscht“, so Feldt. „Da muss man eigentlich sofort Rot zeigen. Vor allem, wenn man im Nachhinehin die Schwere der Verletzung sieht. Doch der hat nicht mal Gelb gesehen“, war Rehdens Co-Trainer auch gestern noch erbost. 

flü

Mehr zum Thema:

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Ohne Stress durch die Passkontrolle in Israel

Warum der Allradantrieb im Kommen ist

Warum der Allradantrieb im Kommen ist

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Der Stiefel macht’s: So finden Frauen das perfekte Modell

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Aussteller bieten beim Siedenburger Weihnachtsmarkt vielfältiges Sortiment

Aussteller bieten beim Siedenburger Weihnachtsmarkt vielfältiges Sortiment

Es „brummt“ in der Fleckensmitte

Es „brummt“ in der Fleckensmitte

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Kommentare