Neues Gewehr eingeweiht 

Schützenverein lädt Kinder zum Vergleichsschießen ein

Die glücklichen Pokalgewinner, die das neue Lichtpunktgewehr eingeweiht hatten, mit Schützenpräsidentin Irmgard Binder (hinten v.l.), Kerstin Lampe, Thorsten Diers und Ralf Klostermann. J Foto: Bechtel

Lembruch - „Anlässlich unserer 150-Jahr-Feier im letzten Jahr haben wir 750.000 Euro im Landkreis ausgezahlt. Neben den Spenden, die wir jedes Jahr aus dem PS-Los-Topf ausschütten, waren das besondere Spenden an Vereine. Damit sie sich bewusst größere Sachen anschaffen und leisten können. Es ist schön, dass es beim Schützenverein speziell für die Jugendarbeit so gut geklappt hat“, freute sich Sonntagmittag Ralf Klostermann als Vertreter der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz im Lembrucher Schützenhaus.

Der Schützenverein Lembruch hatte sich ebenfalls um eine Spende beworben – und bekam den Zuschlag. „Davon haben wir ein Lasergewehr, sozusagen ein Lichtpunktgewehr angeschafft, das speziell für Kinder geeignet ist. Das können sogar schon Dreijährige, wenn sie Lust und die Ruhe dazu haben, ausprobieren“, erläuterte Schützenpräsidentin Irmgard Binder, dass das eine ganz ungefährliche Sache sei. Denn: „Sie werden an das Schießen herangeführt, müssen, genau wie bei einem richtigen Gewehr, zielen und abdrücken. Bloß ohne Kugeln; es kann nichts passieren. Und man kann es überall aufbauen, weil man keine Sicherheitsbeschränkungen hat“, betonte Binder.

Mit einem Vergleichsschießen wurde das neue Gewehr nun gebührlich eingeweiht. Daran nahmen etwa 15 Kinder im Alter von fünf bis dreizehn Jahren teil. „Leider ist die Resonanz nicht ganz so groß wie erwartet“, bedauerte Irmgard Binder. Thorsten Diers und Kerstin Lampe hatten den Wettbewerb organisiert; Letztgenannte ist auch Kinderbeauftragte im Schützenverein.

„Wir hoffen, es hat euch ein wenig Spaß gemacht“, sagte sagte Kerstin Lampe, die die Siegerehrung vornahm. Vergeben wurden drei Einzel- sowie ein Mannschaftspokal. Bei den Pokalen kam Sina Dannhus mit 43,2 Ringen auf Platz eins. Den zweiten Platz belegte Lucas Strathmann mit 41,8 Ringen und einem Super-Teiler von 8,6. „Das ist schon ziemlich gut“, zollte ihm die Kinderbeauftragte Lob und Anerkennung. Auf Platz drei kam Felix Lampe mit 41,5 Ringen und einem Teiler von 35. Der große Pokal ging an die Mannschaft Lembruch I, der Sina Dannhus, Svenja Lampe und Felix Lampe angehörten.

Damit auch jeder Teilnehmer einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen konnte, bot der Schützenverein zudem ein kleines Preisschießen an. Der beste Schütze, beziehungsweise die beste Schützin, durfte sich als Erste einen Preis aussuchen. Das war nach Ende des Schießens Paula Tellmann, der auf den Plätzen zwei und drei Sina Dannhus und Svenja Lampe folgten. 

cb

Mehr zum Thema:

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare