Vorbereitungs-Team trifft sich in Stemshorn / Details in den nächsten Monaten

„Lemförder Sommer“: Rahmenplan steht fest

+
„LemFörderer“-Vorsitzender Dietmar Emshoff (hinten, 2.v.r.) und Bürgermeisterin Stephanie Budke-Stambusch (5.v.l.) konnten im Hotel Tiemann in Stemshorn etliche Ehrenamtliche begrüßen, die sich für den Lemförder Sommer 2017 engagieren werden. 

Stemshorn - Einige Mitglieder der Werbegemeinschaft „LemFörderer“, Stephanie Budke-Stambusch, Bürgermeisterin des Flecken Lemförde, Vertreter verschiedener Verbände, Volker Vahrenkamp von der BASF Polyurethanes Lemförde, aber auch einige Privatpersonen trafen sich kürzlich im Hotel Tiemann in Stemshorn. Denn: „Wir haben heute die erste Vorbesprechung für den Lemförder Sommer, der vom 9. bis 11. Juni im Bürgerpark in Lemförde geplant ist“, freute sich „LemFörderer“-Vorsitzender Dietmar Emshoff zur Begrüßung.

Schon vor den Sommerferien war über die Presse zu diesem Treffen eingeladen worden. Deshalb waren nicht nur bekannte Gesichter aus den verschiedenen Arbeitsgruppen vom Lemförder Sommer 2015 erschienen, sondern auch einige neue Leute, die sich gerne für dieses besondere Event im kommenden Jahr engagieren wollen. Als Veranstalter fungieren erneut die „LemFörderer“ in Kooperation mit der Gemeinde „Flecken Lemförde“.

An diesem Abend ging es um das Rahmenprogramm. Grundlage dafür war das vom vergangenen Jahr. „Im Herbst 2015 hatten wir eine Nachlese, wo das Feedback durchweg positiv gerade hinsichtlich des Programms war. Deshalb haben wir besprochen, dass wir das grobe Rahmenprogramm beibehalten wollen“, erläuterte Stephanie Budke-Stambusch nach der Sitzung gegenüber unserer Zeitung.

So wird am Freitag, 9. Juni, das Fest wieder um 18 Uhr im Lemförder Bürgerpark starten. Am Samstag, 10. Juni wird es um 11 Uhr losgehen. Um 12 Uhr fällt der Startschuss für den BASF-Lauf, den die Firma erweitern, aber auch noch perfektionieren wird. So soll zum Beispiel in 2017 auch eine Wertung für Jugendliche stattfinden. „Beim letzten Mal waren mehrere Jugendliche am Start, die natürlich bei den fünf und zehn Kilometer-Läufen gegenüber den Erwachsenen keine Chance hatten, sodass es nun für sie eine eigene Wertung gibt“, veranschaulichte die Bürgermeisterin.

Zudem sollen der Bambini-Lauf sowie die Staffeln ebenfalls wieder ausgetragen werden. Da das „Spiel ohne Grenzen“ oder das „Kinderland“ beim letzten Sommerfest sehr gut frequentiert worden waren, wird sich das Vorbereitungsteam diesbezüglich in den nächsten Wochen zusammen setzen.

Auszeichnung für Ehrenamtler

Als Wunsch kam aus der Versammlung, dass der Sonntag wiederum mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnen soll. „Wir hoffen, dass die Kirchengemeinden mitmachen“, so Budke-Stambusch. Für den Sonntagnachmittag plane man die Leuenfort-Spiele für Kinder. „Und es soll wieder der Ehrenamtspreis ,Engagiert für Lemförde‘ vergeben werden“, signalisierte die Politikerin, die ergänzte: „Wir werden erneut zu Untergruppen einladen. Das heißt, das Team ‚Spiel ohne Grenzen‘ sowie das für das Kinderprogramm werden sich in nächster Zeit treffen, sodass wir zu unserem nächsten Treffen Ergebnisse haben.“

Voraussichtlich werde es ebenfalls wieder ein Team geben, „das sich um den ökumenischen Gottesdienst kümmert.“ Des Weiteren ist aufs Neue geplant, im Vorfeld eine Mitmachaktion für Kinder und Jugendliche durchzuführen. Im vergangenen Jahr waren mit großem Engagement zahlreiche Schiffe gebaut worden, um die neue Gräfte einzuweihen. „Da sind wir momentan noch auf der Suche nach einer zündenden Idee“, gesteht Budke-Stambusch, der es mit Dietmar Emshoff wichtig ist, „damit die Vorfreude zu steigern. Und wir hoffen, dass sich erneut die Kindergärten und Schulen beteiligen.“

Am Freitag- und Samstagabend werden abermals renommierte Bands für fetzige Live-Musik sorgen. Tagsüber übernehmen den musikalischen Rahmen verschiedene Chöre, Bands oder Musikgruppen aus der Region. Wer sich ebenfalls für den Lemförder Sommer 2017 engagieren möchte: Die nächste Zusammenkunft des Vorbereitungs-Teams ist für Montag, 7. November, 19 Uhr, erneut im Hotel Tiemann in Stemshorn geplant. 

cb

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

„Normaler Verlauf“

„Normaler Verlauf“

Soldatenheim: Zukunft ist weiter offen

Soldatenheim: Zukunft ist weiter offen

„Ist das jetzt noch Kabarett, oder meint er das ernst?“

„Ist das jetzt noch Kabarett, oder meint er das ernst?“

Kommentare