Lemförder Lichterzauber: 10. und 11. Dezember

Jarle, Martje und Jolie „Lichterfeen“

Die Lichterfeen Martje Portmann (v.l.), Jolie Piontek, Jale Nia Meyer mit den Wichteln Louis Piontek und Lotta Portmann. Dahinter Bürgermeisterin Stephanie Budke-Stambusch, LemFörderer-Vorsitzender Dietmar Emshoff und Kerstin Lagemann. - Foto: Bechtel

Lemförde - ‚Alle Jahre wieder‘ zur Vorweihnachtszeit sucht die „LemFörderer“-Werbegemeinschaft unter den Mädchen der vierten Klassen „Lichterfeen“. Auch in diesem Jahr hatten sich wieder einige um dieses Amt beworben. Letztendlich fiel das Los auf Jale Nia Meyer und Martje Portmann aus Stemshorn sowie Jolie Piontek aus Lemförde. Mit den Wichteln Louis Piontek und Lotta Portmann wurden sie in ihren feenhaften weißen Kleidern, Kränzen und Laternen während des verkaufsoffenen Freitagabends, dem Moonlight Shopping, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zum Moonlight Shopping hatte die Geschäftswelt erneut zauberhaft den Ort mit brennenden Kerzen illuminiert. Hinzu kamen die 70 Weihnachtsbäume, die alle gesponsert sind und inzwischen von den Geschäfts-, aber auch von etlichen Privatleuten wunderschön geschmückt wurden. So machte das Einkaufen besonders viel Spaß, zumal in etlichen Geschäften noch „satte“ Rabatte lockten. Für die „Lichterfeen“ und die entzückenden Wichtel der erste Auftritt.

Ihren nächsten hatten sie zum ersten Advent. Im Rahmen der Gottesdienste in der katholischen Kirche „Zu den heiligen Engeln“ sowie der evangelischen Martin-Luther-Kirche entzündeten sie die „Lichterzauber“-Kerzen. Für märchenhafte Momente werden sie zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes „Lemförder Lichterzauber“ am 10. und 11. Dezember im Bürgerpark sorgen. „Aktuell haben wir 42 Aussteller“, signalisierte LemFörderer-Vorsitzender Dietmar Emshoff. Gestartet wird – wie immer – am Freitag, 9. Dezember, 19 Uhr, mit einem Benefizkonzert des Shanty-Chors Dümmer See in der Martin-Luther-Kirche.

Ein Highlight am Samstag, 10. Dezember, ist um 16 Uhr ein Weihnachtskonzert des Spielmannszuges Reiningen-Dielingen im Rittersaal des Amtshofes, der allerorts für volle Konzertsäle sorgt. Deshalb wird das Konzert über Lautsprecher auch nach draußen übertragen.

Traditionell hat für den Sonntag der Weihnachtsmann sein Kommen angesagt, der sicher wieder die eine oder andere süße Überraschung für die Kinder im Gepäck – oder doch auf seinem Schlitten? – hat. Ab 14 Uhr findet im Rittersaal ein großer Spielzeugflohmarkt statt, für den sich noch interessierte Aussteller bei Kerstin Lagemann in der Bücherei am Amtshof anmelden können (Telefon 0152/09865597). An beiden Tagen ist zudem Weihnachtsbaumverkauf.

Vom Lichterglanz überraschen lassen

„Die Besucher können sich abermals vom Lichterglanz überraschen lassen“, betont Dietmar Emshoff, Vorsitzender der LemFörderer, der sich mit seinem Vorbereitungsteam über viele kleine und große Besucher aus der gesamten Region freuen würde.

Ihren letzten offiziellen Auftritt absolvieren die „Lichterfeen“ im Januar als Glücksfeen. Im Hotel Tiemann in Stemshorn werden sie wieder die Lose der Weihnachtmarken-Aktion der LemFörderer ziehen.  J cb

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Weihnachtliches Budendorf lockt rund um die Kirche

Weihnachtliches Budendorf lockt rund um die Kirche

Kommentare