Conger-Segler auf dem Dümmer

„Grandios war die Bratwurst auf dem Wasser...“

Bestes Team vom Dümmer: Thomas Gote und sein 13-jähriger Sohn Nelson von der Seglervereinigung Hüde wurden Sechste.

Hüde - Die 40. Internationale Deutsche Meisterschaft der Conger-Segler auf dem Dümmer ist gelaufen. Alter und neuer Meister ist der Hamburger Segelmacher Frank Schönfeldt, der mit Vorschoter Julius Raithel an den Start gegangen war und den Wettbewerb in beeindruckender Manier dominierte.

Der 61-jährige Schönfeldt gehört mit mehr als 25 Meistertiteln in den unterschiedlichsten Bootsklassen zu den erfolgreichsten deutschen Seglern.

„Tolle Tage, tolle Stimmung. Die Schlacht ist geschlagen“, sagte der stellvertretende Landrat des Kreises Diepholz, Werner Schneider, bei der Siegerehrung. Nachdem er den Teilnehmern an der Meisterschaft schon beim Begrüßungsabend „Mast- und Schotbruch und immer eine Handbreit Wasser unterm Schwert“ gewünscht hatte, stellte er sich nun auch bei der Meisterfeier in Hüde ein, um Siegern und Platzierten zu ihrem Erfolg sowie der Seglervereinigung Hüde (SVH) zur vorbildlichen Ausrichtung der Titelkämpfe zu gratulieren. Für den Vorsitzenden der SVH, Uwe Fischer, sowie für den Chef der Conger-Klassenvereinigung, Sven Aumann, hatte Schneider kleine Präsente mit lokalem Bezug mitgebracht.

Die Klassenvereinigung habe nicht nur bei der Auswahl des Austragungsorts richtig gelegen, sondern mit der SVH auch den Ausrichter gefunden, „der das auch kann“.

„Vom Wetter her war es eine tolle Woche,“ blickte Sven Aumann auf sonnenverwöhnte Tage zurück, „vom Wind her eher nicht.“ Davon hätten sich die 44 deutschen und britischen Crews etwas mehr gewünscht. Wegen Flaute mussten vier der zwölf geplanten Wettfahrten gestrichen werden. Das tat der durchgängig prächtigen Stimmung unter den Seglern allerdings keinen Abbruch.

„Grandios war die Bratwurst auf dem Wasser,“ schrieb ein Segler in das Gästebuch der SVH.

Naumann kündigte schon jetzt an, zum 70-jährigen Bestehen der SVH im Jahr 2024 wieder an den Dümmer zu kommen. Vielleicht könnten dann Conger, Schwertzugvogel und P-Boot gemeinsam ihre Kräfte messen. „Es war phantastisch hier in Hüde. Rundum super. Ein geiles Team. Auf euch kann man sich verlassen!“

Ein Loblied auf den Dümmer und den SVH sang auch der spontan gebildete Conger-Chor. „Es hat uns wieder großen Spaß gemacht. Wir kommen gerne wieder.“

SVH-Vorsitzender Uwe Fischer dankte der Regatta-Leitung mit Thomas Budde an der Spitze, dem Team im Wettfahrtbüro, den Motorbootfahrern, den beiden Fotografen sowie dem Ehrengericht für ihren Einsatz auf dem Wasser und an Land. Dazu gehörten auch die Diepholzer Lisa, Kai, Doris und Willi Arendholz, Hans-Dieter Hartmeier, Hüde, Jens Dannhus und Ullrich Stich (beide Lembruch) sowie Bernd Lücke und Bernd Nowack, Lemförde, der auch dieses Mal als „Tombola-Man“ beste (Unter-)Haltungsnoten bekam. Dank sagte Fischer auch dem Gastro-Team im Clubhaus, das ebenfalls eine stressige Woche hinter sich hatte.

Von der Seglervereinigung Hüde waren bei der Meisterschaft zwei Boote am Start. Thomas Gote und sein 13-jähriger Sohn Nelson (jüngster Teilnehmer) belegten einen hervorragenden sechsten Platz. Mit etwas mehr Glück wären sie auch noch in die Medaillenränge gekommen. Eberhard und Korinna Nalop (SVH/Yachtclub St. Peter Ording) wurden 15.

Die erste deutsche Meisterschaft der Conger-Segler wurde 1977 vom Segelclub Frankenau Lembruch ausgetragen. Dazu war auch Bundeskanzler Helmut Schmidt als passionierter Conger-Segler eingeladen worden. Er sagte ab, übermittelte aber ein Grußwort. Die Frankenauer kümmerten sich auch 1981, 1991 und 1996 um diese Titelkämpfe. 2009 wechselten sie zur SV Hüde, wo sie nun zum zweiten Mal über die Bühne gingen.

rdu

Mehr zum Thema:

17. Enten-Rennen in Rotenburg

17. Enten-Rennen in Rotenburg

Tag der Regionen in der Freudenburg Bassum

Tag der Regionen in der Freudenburg Bassum

Abschlusskonzert "Jugend jazzt" in Verden

Abschlusskonzert "Jugend jazzt" in Verden

Herbst- und Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen - Teil 2

Herbst- und Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen - Teil 2

Meistgelesene Artikel

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

Mordfall in sechs Stunden gelöst

Mordfall in sechs Stunden gelöst

Brand einer Lagerhalle in Diepholz

Brand einer Lagerhalle in Diepholz

Kommentare