Rat Bahrenborstel: Geheime Wahl, zwei Kandidaten

Matthias Stelloh neuer Gemeindechef

+
Der neue Gemeinderat Bahrenborstel mit Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher (l.): Thomas Niemeyer, Dennis Kemmann, Christoph Hormann, Frank Scharninghausen, Noel Pohl, Edeltraud Dummeyer-Müller, Bürgermeister Matthias Stelloh, Detlef Nuttelmann, Manfred Koch, Karl-Heinz Pohl und Andy Bredemeier (v.l.).

Bahrenborstel - Die Spannung ist spürbar: Wer folgt auf Heinz Albers, der nach 30 Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Bahrenborstel (und insgesamt 44 Jahren in der Kommunalpolitik) nicht wieder kandidiert hatte (wir berichteten)? Die konstituierende Sitzung des Gremiums eröffnet als Ratsälteste Edeltraud Dummeyer-Müller – vor gut 100 Zuschauern im Gasthaus Hespenheide. Ein Anblick, der erfreut: „Ich würde mir auch bei normalen Sitzungen viele Zuschauer wünschen.“

Für die formelle Verpflichtung der neuen Ratsmitglieder darf Heinz Albers noch einmal am Ratstisch Platz nehmen, und zum Handschlag für jedes Mitglied wieder aufstehen. Es sollte noch mehr Bewegung für die Ratsmitglieder geben...

Einstimmig erfolgt auch für diese Amtsperiode der Verzicht auf die Bildung eines Verwaltungsausschusses oder anderer Ausschüsse: So könne man die Zusammenkünfte themenbezogen, formlos und flexibel einberufen. Und die Ergebnisse allen elf Ratsmitgliedern gleichermaßen zukommen lassen.

Edeltraud Dummeyer-Müller schlägt geheime Abstimmung für die Wahl des Bürgermeisters vor. Um den „Willen des Bürgers zu respektieren “ schlägt sie dann Matthias Stelloh vor, er habe die meisten Stimmen erhalten – nicht nur in einem Ortsteil, sondern in der gesamten Gemeinde.

Weitere Vorschläge? Dennis Kemmann hebt die Hand, schlägt Detlef Nuttelmann vor. Beide würden eine Wahl annehmen. Also werden, nach gutem Brauch, die Ratsneulinge Christoph Hormann und Noel Pohl als Stimmenzähler bestimmt.

Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher erklärt das Wahlprozedere.

Die Abstimmung erbringt gleich im ersten Wahlgang ein gültiges Ergebnis: Mit 7:4 Stimmen wählt der Rat Matthias Stelloh zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Bahrenborstel.

„Dass zwei Kandidaten zur Wahl standen ist nicht schlimm, wir werden vernünftig zusammenarbeiten“, kündigt Stelloh an. Alle Ratsmitglieder hätten unterschiedliche Hintergründe und Charaktere, daraus ergäben sich unterschiedliche Blickwinkel auf die Themen des Rates. „Wir werden das gemeinsam schaffen. Ich wünsche mir Zusammenhalt, auch nach außen.“ Es gebe zwar zwei Dorfgemeinschaften, man sei aber eine Gemeinde.

Die beiden Stellvertreter sollen weiterhin gleichberechtigt sein, so das einstimmige Votum. Manfred Koch schlägt Edeltraud Dummeyer-Müller vor, Christoph Hormann Detlef Nuttelmann. Nuttelmann beantragt geheime Wahl. Neun Stimmen entfallen auf Dummeyer-Müller, elf auf Nuttelmann.

Bürgermeister Matthias Stelloh, so das einstimmige Votum des Gemeinderates, solle weiterhin nicht nur die repräsentativen Aufgaben des Bürgermeisters wahrnehmen, sondern auch als Gemeindedirektor die Verwaltungsaufgaben.

Sein Stellvertreter als „Verwaltungsvertreter des Bürgermeisters“ ist, nach offener Abstimmung, Detlef Nuttelmann. 

sis

Mehr zum Thema:

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Opel Insignia Grand Sport

Opel Insignia Grand Sport

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

BMW 5er: Neue Welt und alte Werte

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 beim FC Barcelona

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Streit um das nächtliche Taxi – Unternehmer verurteilt

Streit um das nächtliche Taxi – Unternehmer verurteilt

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Es „brummt“ in der Fleckensmitte

Es „brummt“ in der Fleckensmitte

Kommentare