Rat Barenburg wählt André Meyer erneut zum Bürgermeister

Gerangel um Stellvertreter

Der neue Rat der Gemeinde Barenburg (v.l.): Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher, Christiane Kreisel-Büstgens, Hans-Jürgen Habelmann, Annika Kammacher, Mathias Fastenau, Lars Röper, Herbert Sudmann, Hermann Dencker, Michael Maschmann, Bürgermeister André Meyer, Stephan Schwier und Stephan Müller. - Foto: Gerhard Kropf

Barenburg - Herbert Sudmann ist das älteste Mitglied des Barenburger Gemeinderates, und deshalb gebührte ihm die Ehre, die konstituierende Sitzung im Gasthaus Runge zu eröffnen und neben den acht alten und drei neuen Ratsmitgliedern auch elf Zuhörer zu begrüßen.

Aber schon nach wenigen Minuten konnte er die Sitzungsleitung an André Meyer abgeben, denn der bisherige Bürgermeister wurde als einziger zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Zwölfeinhalb Jahre hat Meyer das Amt schon inne, nun kommen noch fünf hinzu. Große Aufgaben habe der Rat zu bewältigen, sagte Meyer, der Bau der Umgehungsstraße sei begonnen und danach komme die Ortskerngestaltung. Er rief alle auf, ihn bei seiner Arbeit zu unterstützen. Bislang hatte Meyer zwei gleichberechtigte Stellvertreter: Hermann Dencker und Stephan Schwier. Hans-Jürgen Habelmann, neu im Rat, beantragte, die Zahl auf drei zu erhöhen. Das lehnte der Rat nach kurzer Diskussion mit vier Ja-Stimmen gegen sieben Nein-Stimmen ab.

Stephan Schwier wollte nicht erneut kandidieren, ebensowenig fast alle Ratsmitglieder, die Habelmann der Reihe (ihrer erhaltenen Wählerstimmen) nach vorschlug. Bereit, sich zur Wahl zu stellen, waren nur Hermann Dencker, Lars Röper und Hans-Jürgen Habelmann. Nach geheimer Wahl stand fest: Lars Röper war mit neun Stimmen und Hermann Dencker mit acht Stimmen gewählt. Habelmann erhielt drei Stimmen.

Alle anderen Wahlen und Abstimmungen endeten einstimmig. Der Bürgermeister wird, wie bisher, auch die Verwaltungsaufgaben übernehmen, sein Stellvertreter hierbei ist Hermann Dencker.

Der Rat verzichtet auf die Einrichtung eines Verwaltungsausschusses, auch andere Ausschüsse werden nicht eingerichtet, weil man alle Entscheidungen gemeinsam herbeiführen will. Dazu wird man Arbeitskreise einrichten, die aus Mitgliedern des Rates und interessierten Bürgern bestehen. Damit, so Bürgermeister André Meyer, könne man flexibler arbeiten und schneller reagieren, als mit Ausschüssen, für die immer Ladungsfristen und andere Formalitäten eingehalten werden müssen.

Seit 2007 besteht der Arbeitskreis Dorferneuerung, habe viele Ideen entwickelt, die man im Internet ansehen könne. Die jedoch, wie der Bürgermeister befürchtet, wohl nicht alle verwirklicht werden können, weil das Geplante die Gemeinde finanziell überfordere.

Nachdem einige Fragen zur Haushaltsberatung geklärt waren, wollte Ratsherr Habelmann wissen, welche Samtgemeinderats-Ausschusssitze die auch dem Barenburger Rat angehörenden vier (Samtgemeinde-)Ratsherren anstreben. Das konnten die vier ihm nicht sagen – der Samtgemeinderat konstituiert sich erst am 15. November.

Außerdem beantragte Habelmann, dass Mitglieder des Gemeinderates wieder alle Hauptversammlungen der Barenburger Vereine besuchen – um zu erfahren, was in diesen Vereinen im abgelaufenen Jahr passiert ist.

Das muss nicht der Bürgermeister machen, der, wie André Meyer erklärte, auf besondere Anforderung auch in der Vergangenheit die Hauptversammlungen besucht habe. In der nächsten Ratssitzung, so einigte man sich, soll dann festgelegt gelegt werden, wer wo hingeht.

Auf die Reparatur der von Zuhörer Rudolf Runge in der Bürgerfragestunde bemängelten Löcher in der Schulstraße werde man dagegen bis zum nächsten Jahr warten müssen, denn die Teer- und Splitkolonne hat Barenburg verlassen und arbeitet jetzt woanders. - gk

Mehr zum Thema:

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare