Rat Kirchdorf erledigt Formalien

Einstimmig für Könemann

Der neue Rat der Gemeinde Kirchdorf: Vorne, v.r., Christian Thiermann, Bürgermeister Holger Könemann, seine Stellvertreter Helko Krickemann und Ingelore Eickhoff, Christina Harzmeier, Manfred Schmidt und Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher. Zweite Reihe, v.l.: Hannes Plate, Angela Ruräde und Jan Henrik Heuermann. Dritte Reihe, v.l.: Reiner Nachtigall, Horst Koopmann, dahinter Gerd Kemmann und Thorsten Wege. - Foto: S. Wendt

Kirchdorf - Eine Sitzung voller Formalien kann auch fröhlich sein, bewegend und dennoch sehr formell: Der neue Rat der Gemeinde Kirchdorf nahm am Dienstagabend seine Arbeit auf. dfas älteste Mitglied eröffnete die Sitzung im Rathaus: Hannes Plate, 63 Jahre alt, neu im Gremium. Der neu gewählte Bürgermeister beendet die Sitzung: Holger Könemann.

Könemann hatte nach dem Rückzug seines Vorgängers (aus gesundheitlichen Gründen), Franz Böckmann, für 20 Monate bereits an der Spitze des Rates gestanden.

Nun erfolgte das Votum der Ratskollegen erneut, einstimmig, ohne Gegenkandidaten. Dafür dankte Könemann. Seine Familie im Publikum im Blick, gab der neue Gemeindechef die Richtung des Rates vor: Die Stimmen seien Verpflichtung, Der Rat arbeite als Team und werde die Gemeinde auch künftig im Hinblick auf die Innenentwicklung, die Flurbereinigung und das Wohnen in den Ortskernen weiterentwickeln. „Wir wollen die Infrastruktur ausbauen, den ansässigen Firmen gute Rahmenbedingungen bieten und uns um Neuansiedlungen bemühen.“

Diese Veränderungsprozesse mögen vielleicht nicht allen Bürgern gefallen, aber Könemann mahnte die Ratskollegen an, die Entscheidungen, die man gemeinsam gefällt habe, ob einstimmig oder mit Mehrheiten, nach außen unbedingt geschlossen zu vertreten. An die Bürger gerichtet appellierte Könemann: „Treten Sie mit uns in Kontakt.“

Er, Könemann, werde das Amt auch weiterhin auf seine Weise ausfüllen. Nicht immer sei die Arbeit als Gemeindechef einfach, dafür aber zeitintensiv. Aufrichtiger Dank galt daher für die stete Unterstützung der Familie, dem Rat, der Verwaltung – und der Bevölkerung. Könemann dankte auch Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher für dessen „sehr sehr gute Begleitung“ der Ratsarbeit und seiner Weitsicht. Ebenso der Verwaltung, die sehr gut aufgestellt sei, um die zu bewältigenden Aufgaben anzugehen. Könemann wünschte sich dieselben Vertreter an seiner Seite, wie vor der wahl. Und diesen Wunsch erfüllte der Rat seinem Gemeindechef, mit jeweils einstimmigem Votum: Damit sind Ingelore Eickhoff und Helko Krickemann gleichberechtigte stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Kirchdorf. „Nicht Ortsbürgermeister von Kuppendorf und Ortsbürgermeisterin von Scharringhausen“, betonte Könemann die Einigkeit des Rates und seine Zuständigkeit für die Gemeinde als Ganzes.

Die Verwaltungsaufgaben übernimmt auch künftig Könemann. Damit sei der Bürgermeister nicht nur repräsentativer Vertreter der Gemeinde, sondern auch verwaltungstechnisch zuständig. Das diene der besseren Kommunikation, man käme noch näher an den Bürger. Als sein Vertreter für diese Verwaltungsaufgaben wurde erneut Gerd Kemmann gewählt, auch er einstimmig.

Ausschüsse wolle man keine bilden: Die Dienstbesprechungen stehen allen Ratsmitgliedern offen, so dass alle auf demselben Stand sind. Die nächste Sitzung des Rates folgt in Kürze: Sie ist für den 6. Dezember geplant.

sis

Mehr zum Thema:

Ex-Grüner Van der Bellen wird neuer Präsident in Österreich

Ex-Grüner Van der Bellen wird neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtsmarkt in Levern

Weihnachtsmarkt in Levern

Meistgelesene Artikel

Leester Weihnachtsmarkt: Das gegenwärtige Ambiente ein letztes Mal genießen

Leester Weihnachtsmarkt: Das gegenwärtige Ambiente ein letztes Mal genießen

Fußgänger (45) stirbt nach Kollision mit einem Auto

Fußgänger (45) stirbt nach Kollision mit einem Auto

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Emotionaler Abschied für Warnke

Emotionaler Abschied für Warnke

Kommentare