Zertifizierung 

Aufzug-„Aufsetzpuffer“: Überzeugende Eigenschaften

+
Freude bei der Diepholzer Kunststoff-Firma P+S Polyurethan-Elastomere: Geschäftsführer Manfred Heckert (rechts) und Daniel Semprecht (Verkauf) präsentieren die Zertifikate der neuen D-Serie. 

Diepholz - Jeder Aufzug hat einen „Aufsetzpuffer“. Viele dieser sicherheitsrelevanten Teile kommen aus Diepholz: Die Firma P+S Polyurethan Elastomere beliefert damit die Aufzug-Hersteller. Für ihre neue Generation dieser Puffer wurde das am Kielweg ansässige Unternehmen nach EN 81-20/50 und Richtlinie 2014/33/EU zertifiziert. Damit erschließt P+S laut einer Pressemitteilung Märkte in Europa, Asien, USA und Kanada.

„Die überzeugenden Eigenschaften des Hochleistungs-Elastomers Diepocell und die jüngst erfolgreich abgeschlossenen Zertifizierungen überzeugten gleich mehrere marktführende europäische Aufzugshersteller von einer Zusammenarbeit“, freut sich das Diepholzer Unternehmen.

Die P+S Polyurethan-Elastomere stellt seit vielen Jahren Sicherheitspuffer für den Aufzugsbau her. Im vergangenen Jahr hatte sie auf der Messe „Interlift 2015“ in Augsburg ihre neue Generation von „Aufsetzpuffern“ vorgestellt. „Nun geht es in großen Schritten vorwärts“, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

Seit Beginn der Serienproduktion dieser „Aufsetzpuffer“ im Frühjahr 2016 konnten weitere Meilensteine auf dem Weg zum globalen Partner für die Aufzugsbranche erfolgreich zum Abschluss gebracht werden, so P+S.

Im April 2016 war für die gesamten Aufsetzpuffer der neuen D-Serie die Feststellung der Konformität für den Wirtschaftsraum der russischen Zollunion (EAC) festgestellt worden. Durch die nun vorliegenden Konformitätserklärungen erschließen sich neue Absatzmärkte in Russland, Weißrussland und Kasachstan, so P+S. Im August wurden auch die Vorgaben des wichtigsten Zukunfts- und Wachstumsmarkts China erfüllt. Die Ausstellung der Zertifikate, ebenfalls für die gesamte Produktfamilie des Diepholzer Unternehmens, zeige einmal mehr die klare Strategie und Ausrichtung der P+S für diese interessante und wachstumsorientierte Branche sowie deren Zukunftsmärkte.

Ergänzend hierzu hat das Unternehmen aus Diepholz bereits eine Produktfamilie für die USA und Kanada aufgelegt, die ebenfalls erfolgreich nach der dort geltenden Norm zertifiziert ist.

Neben „Aufsetzpuffern“ produziert das Unternehmen Räder und Rollen, Zusatzfedern und Dichtungen aus Polyurethan.  

ej

Mehr zum Thema:

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

40 Jahre „Break Out“ - Party in Asendorf

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

„Tabaluga“-Tour „Es lebe die Freundschaft“ in Bremen

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Neue Kinderkrippe in Barnstorf eingeweiht

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Meistgelesene Artikel

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Emotionaler Abschied für Warnke

Emotionaler Abschied für Warnke

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Norbert Warnke: Tausendsassa bei der Feuerwehr

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Kommentare