Tauziehen zwischen Aschen und Heede

Kräftemessen an der Hunte

Gemeinsame Kraftanstrengung am Heeder Ufer. - Fotos: Reckmann

Aschen / Heede - Von Sven Reckmann. Das war knapp: Mit nur einem Punkt Vorsprung sicherten sich die Heeder beim Tauziehen über die Hunte den Sieg gegen die Nachbarn aus Aschen. Das spaßige Kräftemessen zwischen den beiden Diepholzer Ortsteilen zog viele Zuschauer am Freitagabend an die Fahrradbrücke über die Hunte, etwa auf halber Strecke zwischen den Orten.

„Wir hätten vorher auf der Aschener Seite natürlich noch ein bisschen Rollsplitt streuen können“, scherzte Heedes Ortsvorsteher Werner Scharrelmann vor dem Wettbewerb, bei dem vier Durchgänge (Männer, Frauen, männlich unter 14, weiblich unter 14) ausgetragen werden sollten. Die Aschener indes bewiesen gleich zu Beginn einen guten Stand: Von lautem „Hau ruck“ und anderen Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fangemeinde begleitet zogen sich sowohl bei den Frauen als auch bei den Mädchen unter 14 die Aschener Gruppen den Sieg an Land, und stellten das Ergebnis auf 2:0.

Beim dritten Durchgang mussten die Regelwächter etwas „kreativ“ sein. Da sich auf der Heeder Seite nur ein Junge unter 18 fand – viele andere Kandidaten waren wohl mit einer Konfirmandenfreizeit unterwegs, wie es hieß – wurde auf der Heeder Seite mit weniger aber älteren „Ziehern“ aufgerüstet.

Punkt für Heede. Statt 3:0 und Vorentscheidung für Aschen stand es nun 2:1. „Das ist nur der Ehrenpunkt“, hieß es von den Aschenern. Aber auch die Heeder Männer gaben im nächsten Durchgang alles und zogen den vielbejubelten Ausgleich an Land – 2:2. Vielleicht lag das an der „Hart, härter, Heeder“-T-Shirts, die einige der Teilnehmer noch vom letzten Tauziehen vor acht Jahren gerettet haben.

Lautstarke Anfeuerung für die Akteure auf der Aschener Seite.

Zum vierten Mal ging dieses Tauziehen an der Fahrradbrücke zwischen den beiden Ortsteilen über die Bühne. Von einer Tradition zu sprechen, ist da sicherlich etwas übertrieben, aber klar ist auch: Ein Kräftemessen zwischen den Ortsteilen hat es schon früher gegeben: So erinnerten sich Teilnehmer daran, dass früher bei Sportfesten bereits Tauziehen zwischen den beiden Ortsteilen veranstaltet wurden. Nach der Fertigstellung der Fahrradbrücke Anfang der 90er-Jahre gab es nun einen neuen Veranstaltungsort und das Tauziehen wird von den beiden Ortsfeuerwehren in unregelmäßigen Abständen veranstaltet. „Die Leute, die vor 25 Jahren gezogen haben, die können jetzt schon ihre Kinder schicken“, bemerkte Werner Scharrelmann, der sich freute, dass auch an diesem Abend alle Generationen zu dem Wettbewerb an der Brücke gekommen waren.

2:2 – so konnte es nicht bleiben, ein Entscheidungsziehen musste her. Und das wurde nicht, wie scherzhaft von einigen Zuschauern gefordert, Mann gegen Mann von den beiden Ortsvorstehern bestritten, sondern diesmal von Männern und Frauen gemeinsam. Noch einmal legten sich beide Seiten kräftig ins Zeug, die Zuschauer gaben alles, bis schließlich auf Heeder Seite der Jubel aufbrandete.

Tauziehen zwischen Heede und Aschen

Mehr oder weniger zähneknirschend willigten die Aschener in das Ergebnis ein. „Wir wollten Werner ja noch ein Abschiedsgeschenk machen“, erklärte Wilhelm Paradiek mit Blick auf die ablaufende Amtszeit seines Heeder Ortsvorsteher-Kollegen.

Der nicht mehr ganz so taufrische Wanderpokal wechselte die Seiten; das war der Startschuss für einen längeren Abend an der Brücke, den Aschener und Heeder gemeinsam ausklingen ließen. Fortsetzung spätestens in acht Jahren.

Mehr zum Thema:

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

Im Herbst mit dem Hausboot durch Ostdeutschland

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Meistgelesene Artikel

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Premiere „im Großen und Ganzen ein Erfolg“

Premiere „im Großen und Ganzen ein Erfolg“

„Der Herbst ist da“ in kurzen Hosen

„Der Herbst ist da“ in kurzen Hosen

Kommentare