Projekt „Digitale Innenstadt“ startet

Anstoß in der Fußgängerzone

+
Beim „Kick off“ in der Innenstadt (v.l.) Dirk Ahrens (Arbeitsgruppe Digitale Innenstadt) , Bürgermeister Dr. Thomas Schulze, Bernd Öhlmann (WiSta), Stefan Plattner (Ebay), Stephan Tromp (HDE), Dr. Nikolaus Lindner (Ebay), Mark Kürble (Vorsitzender Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz), Johanna Schmidt (Wista), Daphne Rauch (Ebay), Anna Lena Zhou (Ebay)

Diepholz - „Kick off“ heißt soviel wie Anstoß. Ein solcher wurde gestern in der Diepholzer Innenstadt vollzogen, der Start für das Projekt „Digitale Innenstadt“.

Einzelhändler in Diepholzer planen, wie berichtet, einen gemeinsamen Online-Shop und haben mit diesem Projekt im Vorfeld einen vielbeachteten Erfolg gelandet: Den Sieg im Städtewettbewerb „die digitale Innenstadt“, ein vom Handelsverband Deutschland (HDE) und dem Online-Marktplatzbetreiber Ebay ausgerufener Städte-Wettstreit.

Bei den Plänen soll es nicht bleiben: In Zusammenarbeit mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) und dem online-Marktplatz-Betreiber Ebay sowie mit Unterstützung der Diepholzer Wirtschaftsförderung (Wista) und der Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz wollen nun etwa 30 heimische Geschäftsleute die Idee vom Internet-Verkaufskanal nun auf die Beine stellen. Anfang bis Mitte Oktober soll die neue Plattform an den Start gehen.

Das „Abenteuer“ Internet-Handel starten

Vorbild der Aktion ist das Pilotprojekt „Mönchengladbach bei Ebay“. Seit Herbst 2015 bieten die Mönchengladbacher Ladeninhaber ihr Sortiment nicht nur an der Ladentheke, sondern auch bei dem weltweiten Online-Marktplatz anbieten. E-Commerce-Neulinge konnten so ohne viel Geld für technisches Knowhow, den Aufbau und die Vermarktung eines eigenen Online-Shops das „Abenteuer“ Internet-Handel starten. Das Projekt sollte auf diese Weise den innerstädtischen Handel unterstützen, die Bilanz belegt nun einen deutlichen Synergieeffekt von Online- und stationärem Handel.

Für die Diepholzer Online-Strategien interessierte sich gestern auch der NDR.

Insgesamt 79 lokale Einzelhändler nutzten die Möglichkeit, ihre Waren im Rahmen des Projekts auch online und mobil anzubieten, teilt Ebay mit. Damit stieg die Anzahl der angeschlossenen Händler von anfangs 50 während der Projektphase kontinuierlich an. Die Händler konnten über den eBay-Marktplatz hohe Umsatzzuwächse im In- und Ausland generieren. Seit dem Start im Oktober 2015 wurden über die Projektplattform mehr als 87 500 Artikel im Gesamtwert von über 3,2 Millionen Euro verkauft – das bedeutet pro aktivem Händler ein durchschnittliches zusätzliches Jahresumsatzplus von rund 90 000 Euro. Gekauft wurden die Waren von Kunden aus 84 Ländern.

Projekt läuft knapp ein Jahr

Die Diepholzer hoffen, dass auch sie neue Kundschaft über die neuen Online-Wege erhalten. Es gehe hier nicht darum, seine Produkte zu versteigern oder um „Geiz ist geil“, unterstreicht Wirtschaftsförderer Bernd Öhlmann, sondern um ein Instrument, mit dem Sortiment viel breiter angeboten werden kann.

Das Projekt läuft knapp ein Jahr, in Mönchengladbach hatten sich die Teilnehmer danach entschieden, ihren Marktplatz weiterzuführen.

„Wir sind überzeugt davon, dass das auch in Diepholz klappt“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des HDE, Stephan Tromp, gestern bei einem Rundgang durch die Fußgängerzone.

Die Initiatoren sind sich sicher, dass der Schritt in den Online-Handel letztlich auch der Innenstadt zugutekommt, nämlich dadurch, dass das Ladenangebot erhalten werden kann.

„Mit der Präsenz auf einem globalen Online-Marktplatz und insbesondere durch nationalen und internationalen Versand kann sich der stationäre Handel zukunftsfähiger aufstellen und das Ladengeschäft aufrechterhalten“, heißt es von Ebay. Davon profitierten die innerstädtische Infrastruktur und letztlich auch der Bürger beim Bummel durch seine City. 

sr

Auch interessant:

Auf Herausforderungen des Internethandels reagiert

„Die digitale Innenstadt“: Diepholz ganz vorn

„Nicht mehr Leerstände als andere Städte“

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Maurer finden Schatz

Maurer finden Schatz

Zoff um Nikolaus-Aktion

Zoff um Nikolaus-Aktion

Pendelverkehr mit Schienenbus als Bürgerbahn?

Pendelverkehr mit Schienenbus als Bürgerbahn?

Kommentare