Wieder nachts aufgebrochen

5 000 Euro Schaden an der Heeder „Milchtankstelle“

Bernd Oehlmann an seiner Heeder „Milchtankstelle“, die zum zweiten Mal nachts aufgebrochen wurde.Trotz seines Ärgers darüber ist die Bilanz nach knapp einem Jahr insgesamt positiv. - Foto: Jansen

Heede - Von Eberhard Jansen. Kleine Beute, großer Schaden und viel Ärger: Die „Milchtankstelle“ in Heede ist zum zweiten Mal nachts aufgebrochen worden. Auf etwa 5 000 Euro schätzt Bernd Oehlmann die Schadenshöhe. Er betreibt die „Tankstelle“ für Rohmilch mit Mini-Selbstbedienungsbereich für landwirtschaftliche Produkte mit seinem Vater Adolf Oehlmann. Trotz des Ärgers ist die Bilanz nach knapp einem Jahr positiv.

Der Milchautomat der „Tankstelle“ in einem kleinen Holzgebäude an der Heeder Dorfstraße 14 wurde bei dem Aufbruch so stark demoliert, dass die Reparatur mehrere Tage dauern wird. So lange kann dort keine Rohmilch vom nahen Hof Oehlmann gezapft werden.

Das dürfte die Kunden verärgern. Sie können rund um die Uhr selbst Milch abzapfen, die täglich frisch eingefüllt wird. 150 Liter fasst der Tank. Im Automaten wird die unbehandelte Milch gekühlt und ständig bewegt, um das Absetzen von Rahm zu vermeiden. Übrig gebliebene Mich verfüttert der Betrieb Oehlmann an Kälber.

Kleiner Zuverdienst bei sinkenden Milchpreisen

Die tägliche Wartung aus hygienischen Gründen ist aufwändig. „Trotz dieser Mehrarbeit bereuen wir die Investition nicht. Der Umsatz entspricht den Erwartungen“, lautete gestern die Bilanz von Bernd Oehlmann knapp ein Jahr nach der Eröffnung. Von einem weiteren Standbein für den Milchviehbetrieb der Familie könne man aber nicht sprechen, eher von einem kleinen Zuverdienst bei sinkenden Milchpreisen. Und wichtig sei laut Oehlmann: Die „Milchtankstelle“ schaffe wieder Nähe zum Kunden, werbe für das Image der Landwirtschaft.

So sei die Heeder „Milchtankstelle“ für Schulklassen Anlass gewesen, den Hof Oehlmann zu besuchen, um zu sehen, wie die Milch in die „Tankstelle“ kommt. Solches Interesse an Besichtigungen habe es davor seit etwa zehn Jahren nicht mehr gegeben, sagte Bernd Oehlmann.

Von maskierten Tätern aufgebrochen

Im Gegensatz zu Schulklassen waren die Diebe natürlich nicht willkommen. Die beiden Täter wurden bei dem „Bruch“ in der Nacht zu Mittwoch gegen 23.30 Uhr zwar von der Videoüberwachung aufgenommen, aber sie waren maskiert, was die Fahndung der Polizei erschwert. Sie machten nur wenig Beute, da Oehlmanns das Geld täglich entnehmen.

Bereits im Februar war der Milchautomat in Heede aufgebrochen worden. Damals waren die Täter später an einem anderen Ort geschnappt worden. Sie hatten etwa 20 Automaten von „Milchtankstellen“ in Norddeutschland aufgebrochen.

Während die Kunden in den Automaten Geld einwerfen beziehungsweise Scheine einlegen müssen, bevor die Milch in mitgebrachte oder vor Ort zu kaufende Behälter fließt, setzt die Bezahlung von in dem kleinen Holzhaus angebotenen Eiern, Kartoffeln, Honig und Marmelade voraus, dass die Kunden ehrlich sind und nach der Entnahme das entsprechende Geld in eine Kasse legen. Nur sehr wenige nehmen die Waren mit, ohne zu bezahlen. Bernd Oehlmann freut sich darüber: „Heede ist ein ehrliches Dorf.“

Lesen Sie auch: 

Ehepaar Kuck eröffnet ersten Weyher Milchautomaten

Landwirte setzen immer mehr auf Automatenverkauf

Mehr zum Thema:

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 in Barcelona

Deprimierender Abschied für Gladbach - 0:4 in Barcelona

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Familie Ahlers liebt Weihnachtsbeleuchtung

Familie Ahlers liebt Weihnachtsbeleuchtung

RTL-Kult-Schäfer Heinrich feiert mit Stars und Diepholzer Fotobox

RTL-Kult-Schäfer Heinrich feiert mit Stars und Diepholzer Fotobox

Kommentare