VHS organisiert knapp 100 Kurse

Ein Programm, das alle ansprechen soll

Jochen Hestermann stellt das neue VHS-Programm vor. - Foto: max

Br.-Vilsen - Die Flüchtlingswelle ist auch bei der Volkshochschule (VHS) spürbar: „Die Deutsch-Kurse sind zurzeit sehr gefragt – und wahrscheinlich wird der Bedarf noch steigen“, sagte Jochen Hestermann gestern in einem Pressegespräch.

Im Bavendamschen Haus, dem Domizil der VHS in Bruchhausen-Vilsen, stellte der Außenstellenleiter das neue Herbst-und-Winter-Programm für die Samtgemeinde vor. Darin finden nicht nur Flüchtlinge die passenden Angebote, sondern auch alle anderen Bürger. Insgesamt sind für das neue Semester knapp 100 Kurse geplant. Einige Highlights hob Hestermann gestern hervor.

Im Themenbereich „Gesellschaft“ gibt es beispielsweise einen Gesprächskreis über die islamische Religion und Kultur, den Nooria Malek-Popal am Sonntag, 18. September, im Asendorfer Gemeindehaus leitet. Die Dozentin möchte die Vorurteile einiger Deutscher gegenüber dem Islam beseitigen.

Der Glaziologe (Eisforscher) Dr. Hans Oerter hat schon einige Male in Bruchhausen-Vilsen referiert, zuletzt sprach er im Frühjahr dieses Jahres über das grönländische Inlandeis. Am Dienstag, 8. November, kommt er erneut in die „Scheune“ und nimmt sich diesmal die Antarktis vor.

Im Bereich „Kultur“ referiert der Kunsthistoriker Dr. Hans-Thomas Carstensen am Donnerstag, 24. November, im Schulzentrum Bruchhausen-Vilsen. Der Titel: „Das Leben ist ein Traum – Leben und Werk von Franz Marc“.

Die Fotografin Linda Peinemann leitet im neuen Semester zwei Kurse: „Nachtfotografie in der Bremer Altstadt“ (ab Montag, 19. September) und „Makro-Fotografie: Schmetterlinge“ (ab Montag, 7. November).

„Auch eine Nähwoche in den Herbstferien können wir wieder anbieten“, ist Hestermann stolz. Immerhin ist Nähen im Trend.

Die „Gesundheit“ ist bei der VHS ebenfalls ein wichtiges Thema. So ist wieder ein Yoga-Kurs extra für Jugendliche geplant, der am Freitag, 16. September, im Gesundheitsraum des Bavendamschen Hauses startet. Eine Woche früher steht am selben Ort die Klangmeditation im Fokus. Auch viele Gymnastik-Kurse sowie ein Tennis-Anfängerkurs für Erwachsene und eine Veranstaltung auf dem Trimm-dich-Pfad im Kurpark gehören zum Angebot.

„Unsere Koch-Kurse sind immer sehr beliebt“, freut sich Hestermann. Unter anderem beginnt am Donnerstag, 8. September, ein Kurs, bei dem sich die Teilnehmer gegenseitig ihre Lieblingsmenüs vorstellen.

Der „Sprachen“-Bereich umfasst natürlich weit mehr als die Deutsch-Kurse für Migranten. Fadia Khodr richtet sich mit ihrem Arabisch-Kurs an alle, die in der Flüchtlingshilfe tätig sind. Der Kurs soll die Verständigung verbessern und helfen, die arabische Kultur zu verstehen. Los geht‘s am Dienstag, 6. September. Neu ist ferner ein Schwedisch-Kurs mit Bettina Dreyer ab Montag, 5. September.

Des Weiteren sind ein Computer-Einführungskurs vorgesehen und ein weiterer, bei dem es um Smartphones mit Androidsystem geht.

Regulärer Anmeldeschluss ist jeweils zehn Tage vor der Veranstaltung. Anmeldungen unter Telefon 04242/9764444, Fax 04242/9764942, E-Mail vhs@vhs-diepholz.de oder im Internet. - max

www.vhs-diepholz.de

Mehr zum Thema:

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Bauernmarkt in Moordeich

Bauernmarkt in Moordeich

Verkaufsoffener Sonntag mit Ökomarkt in Verden

Verkaufsoffener Sonntag mit Ökomarkt in Verden

Tag der Regionen in Ströhen

Tag der Regionen in Ströhen

Meistgelesene Artikel

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Mordfall in sechs Stunden gelöst

Mordfall in sechs Stunden gelöst

„Normaler Verlauf“

„Normaler Verlauf“

Utkiek-Fahne eingeholt

Utkiek-Fahne eingeholt

Kommentare