AWG nimmt auf 1500-Quadratmeter-Grundstück Altpapier, Holz und Problemabfälle an

Mini, aber oho

Freuen sich über den erweiterten Mini-Wertstoffhof: AWG-Pressesprecher Matthias Kühnling, Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann, Bauhofsleiter Maik Behlmer, AWG-Logistikleiter Wilhelm Lütke-Stockdiek und Bauamtsleiter Torsten Beneke (von links).
+
Freuen sich über den erweiterten Mini-Wertstoffhof: AWG-Pressesprecher Matthias Kühnling, Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann, Bauhofsleiter Maik Behlmer, AWG-Logistikleiter Wilhelm Lütke-Stockdiek und Bauamtsleiter Torsten Beneke (von links).

Br.-Vilsen - Die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) Bassum gibt sich nach eigenen Angaben viel Mühe, um für die Bürger des Landkreises Diepholz die Abgabemöglichkeiten von Wert-, Schad- und Reststoffen stetig zu verbessern. Der neueste Schritt: Das Unternehmen hat den Mini-Wertstoffhof in Bruchhausen-Vilsen erweitert.

Bis vor Kurzem befand sich der Mini-Wertstoffhof auf dem Gelände des Bauhofs der Samtgemeinde, jetzt hat er ein eigenes 1500 Quadratmeter großes Grundstück ganz in der Nähe bezogen (Straße: Am Gaswerk). „Bei der Grundstückssuche hat die Samtgemeinde geholfen“, bedankte sich AWG-Pressesprecher Matthias Kühnling während eines Pressetermins bei Samtgemeindebürgermeister Bernd Bormann.

Auf dem Mini-Wertstoffhof können die Bürger seit Donnerstag kostenlos Problemabfälle, Elektro-Kleingeräte wie Laptop, Bügeleisen oder Handy (allerdings keine größeren Geräte wie Fernseher, Waschmaschine und Kühlgerät), Metallschrott, Hartkunststoffe, Folien, Altpapier, Alttextilien, gelbe Säcke sowie kostenpflichtig auch Altholz abgeben. Die Menge darf 0,5 Kubikmeter nicht überschreiten, was etwa dem Inhalt eines Auto-Kofferraums entspricht. Genauere Informationen finden die Einwohner auf dem Hof auf einem Schild mit vielen Bildern. Für die verschiedenen Abfälle stehen mehrere Container bereit.

„Grünabfälle müssen allerdings immer noch zur Grünabfallsammelstelle Mügge sowie Bauabfall gegebenenfalls zur Firma Koch gebracht werden“, erklärt Kühnling. Beide Stellen sind unweit des Mini-Wertstoffhofs zu finden.

Gewerbliche Anlieferungen sind nicht vorgesehen. Der Mini-Wertstoffhof wird ausschließlich von Personal der AWG betrieben. „Wir hoffen, dass wir mit der Erweiterung einigen Bürgern lange Anfahrtswege ersparen können“, sagt Kühnling.

Die Öffnungszeiten: donnerstags von 14 bis 17 sowie samstags von 10 bis 12 Uhr. Die AWG ist unter Telefon 04241/8010 erreichbar.

max

www.awg-bassum.de

Mehr zum Thema:

Pause von der Piste: Sommertourismus in Ski amadé

Pause von der Piste: Sommertourismus in Ski amadé

Sportwagen-Legende: Alpine steht vor dem Comeback

Sportwagen-Legende: Alpine steht vor dem Comeback

Kameras statt Kotflügel: Autodesigner auf Abwegen

Kameras statt Kotflügel: Autodesigner auf Abwegen

Besteigung auf Eisenwegen: Klettersteige in den Alpen

Besteigung auf Eisenwegen: Klettersteige in den Alpen

Meistgelesene Artikel

Anreise ab 10 Uhr am Sonntag und erste Wettbewerbe ab 13 Uhr

Anreise ab 10 Uhr am Sonntag und erste Wettbewerbe ab 13 Uhr

EM: Public Viewing auf Sand am Bremer Eck

EM: Public Viewing auf Sand am Bremer Eck

Arbeitsurlaub in der Heimat

Arbeitsurlaub in der Heimat

Einsätze für die Ortsfeuerwehren

Einsätze für die Ortsfeuerwehren

Kommentare