Schwerpunkte: Kultur, Jugend und Ältere

Martfeld: Neun Grüne kandidieren

Die Grünen-Kandidaten für den Gemeinderat Martfeld. Auf dem Foto fehlt Martin Schwark.

Martfeld - Das „Bündnis 90/Die Grünen“ möchte seine „erfolgreiche Arbeit“ in Martfeld in der neuen Wahlperiode fortsetzen: „Als Fraktion haben wir unsere ehrenamtliche Tätigkeit im Gemeinderat immer im Sinne und zum Vorteil der Bürger geleistet“, schreiben die Grünen in einer Pressemeldung. „Dies geschah – nach Diskussionen und Kompromissen – manchmal durch mehrheitliche Beschlüsse; in den allermeisten Fällen jedoch standen alle Fraktionen einstimmig dahinter.“

Auf der Grünen-Liste für den neuen Martfelder Rat stehen neun Personen, darunter vier Frauen. „Mit Frauke Toppe und Dr. Dirk Aue werden zwei Mitglieder unserer Fraktion nach der Wahl leider nicht mehr dabei sein“, teilen Fraktionsvorsitzender Klaus-Dieter Kasper und Bürgermeisterin Marlies Plate mit. „Auf der anderen Seite freuen wir uns aber, dass wir Menschen gewinnen konnten, die gemeinsam mit uns für den Gemeinderat kandidieren wollen. Dabei ist es uns gelungen, dass auch Personen aus den einzelnen Ortsteilen vertreten sind.“

Neben Themen wie Kinder, Jugend, Arbeit, Kultur und Bewegung möchten die Grünen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt auf das Leben und die Wünsche der älter werdenden Menschen setzen. „Wir freuen uns auf eine starke grüne Fraktion und auf eine gute Zusammenarbeit mit den anderen Ratsmitgliedern“, heißt es in der Pressenotiz.

Die Liste

– Marlies Plate

– Klaus-Dieter Kasper

– Merle Hoffmann

– Dieter Orthbandt

– Anette Beck

– Wolfgang Peters

– Melanie Orthbandt

– Pitt Brandstädter

– Martin Schwark

Mehr zum Thema:

220 Kinder entdecken den Wald

220 Kinder entdecken den Wald

Raketenstart in Rotenburg

Raketenstart in Rotenburg

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Shimon Peres tot, Bilder aus dem Leben des Friedensnobelpreisträgers

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Meistgelesene Artikel

66 Schüler durch Pfefferspray verletzt

66 Schüler durch Pfefferspray verletzt

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Kommentare