Familie Bockhop veranstaltet am Sonntag ein großes Hoffest

Mit 666 Jahren ist noch lang nicht Schluss

Melanie und Hans Bockhop bieten Leckereien und mehr. - Foto: neu

Graue - Von Karin Neukirchen-Stratmann. Der Hof Bockhop im Asendorfer Ortsteil Graue liegt idyllisch inmitten von Feldern und am Rand eines Wäldchens. Am Sonntag, 25. September, rechnen Melanie und Hans Bockhop dort mit zahlreichen Besuchern, denn dann veranstalten sie ihr beliebtes Hoffest mit 34 Ausstellern. Aber nicht nur ein Markt mit vielen interessanten, vor allem kulinarischen Angeboten erwartet die Besucher. Gefeiert wird auch das 666-jährige Bestehen des Hofs an der Büntstraße 1.

In einem der beiden nebeneinanderstehenden alten Gebäude am Waldrand befindet sich ein kleines Familienmuseum. Die Bockhops haben den Raum liebevoll hergerichtet, und Hans Bockhop kann zu den zahlreichen Fotografien und alten Dokumenten an den Wänden viel erzählen. Die Hofstelle wurde um 1350 erstmals erwähnt. Vor 666 Jahren hieß sie „Dat dykhus to Growe“, „Das Teichhaus zu Graue“. „Das Teichhaus war in damaliger Zeit noch eine Brinksitzerstelle am Dobben, also am versumpften Wiesenland. Um 1800 ging der Halbmeierhof an die Familie Bockhop über und befindet sich nun in der achten Generation in der Familie“, erzählt Hans Bockhop.

Über die Geschichte des Hofs können sich die Besucher während des Fests informieren. Daneben locken viele kulinarische Überraschungen. In dem zweiten alten Häuschen am Waldrand gibt es, wie schon 2015, eine Zigarren- und Whiskey-Lounge. „Das ist im letzten Jahr super gelaufen“, resümiert Melanie Bockhop.

Für Sonntag ist es dem Ehepaar gelungen, einen schwedischen Whiskey-Produzenten ins Boot zu holen. „Die Gäste dürfen Mackmyra kennenlernen“, sagt Melanie Bockhop. Die Marke ist noch recht jung, sie entstand 1999 im schwedischen Ort Mackmyra: „Das Besondere ist die Lagerung in schwedischen Eichenfässern, die dem Whiskey einen ganz eigenen Charakter geben. Als Finish gibt es für Spezialserien noch die Nachreife in Fässern, in denen vorher Birkenwein oder Glögg lagerte.“ Nur schwedische Rohstoffe werden für den Whiskey verwendet, vom Wasser über die Sommergerste, die besonders süß ist, bis hin zur schwedischen Eiche der Fässer, die für das typische Aroma sorgt.

„Für das Hoffest haben wir den Mackmyra-Whiskey ,Blomstertid‘, was so viel heißt wie ,Blumenzeit‘, bekommen. Wir fanden, das passt besonders gut zu uns“, erzählt Melanie Bockhop. Dieser Whiskey reift in Fässern, in denen vorher Kirschwein lagerte, was ihm eine leichte Kirschnote verleiht.

Freuen dürfen sich die Besucher in der Lounge auch auf Zigarren aus Nicaragua. „Das Land hat ähnlich gute Voraussetzungen wie Kuba, um Zigarren produzieren zu können. Der Hersteller Joya verwendet nur heimische Produkte für die Produktion“, sagt Hans Bockhop.

Auf dem Gelände sind unter anderem Blumenzwiebeln vom Betrieb „Pflanz Dir was“ (Dörverden), Kränze und Sträuße des Wecholder Gartenbaubetriebs Uwe Wurthmann und Holzdekorationen vom „Holzhaus Sandra Schlesselmann“ aus Graue zu finden. Ungewöhnliche Möbel aus Paletten präsentiert der Grauer Ralf Schlesselmann, und Patricia Korella (Brebber) zeigt kreative Stempelprodukte.

Der kleine Laden ist geöffnet, in dem Melanie Bockhop ihre Fruchtaufstriche, Gelees, Liköre und Sirupsorten anbietet. Des Weiteren gibt es Käse von der Bünkemühler Hofkäserei aus Helzendorf, und auch der Wasserbüffelhof Warpe ist mit einem Stand vertreten, ebenso wie die Monschauer Senfmühle. Zum Angebot gehören außerdem Intscheder Bauernhof-Eis, Kaffee von „Catucho“ aus Bücken und vieles andere mehr.

Auch an die Kinder haben Melanie und Hans Bockhop gedacht, für sie gibt‘s eine Hüpfburg und viele Spiele. Um 15 Uhr sorgt die Gitarrengruppe Asendorf für musikalische Unterhaltung.

Das Hoffest startet am Sonntag um 11 Uhr, Ende ist um 18 Uhr. Bereits am Freitagabend findet ein großes Konzert mit dem Bremer Kaffeehaus-Orchester statt, das bereits ausverkauft ist.

www.hof-bockhop.de

Mehr zum Thema:

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Transporter der Zukunft: Mercedes Vision Van

Oktoberfest 2016: Die bisher schönsten Wiesn-Momente 

Oktoberfest 2016: Die bisher schönsten Wiesn-Momente 

Apple Watch Series 2 im Praxistest

Apple Watch Series 2 im Praxistest

Clinton hochzufrieden nach TV-Debatte

Clinton hochzufrieden nach TV-Debatte

Meistgelesene Artikel

66 Schüler durch Pfefferspray verletzt

66 Schüler durch Pfefferspray verletzt

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Vier Schüler auf dem Schulweg verunglückt - zwei Schwerverletzte

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Von Schwarme bis zum Polizeikommissariat in Leeste eskortiert

Kommentare