Nadine Wenderoth aus Kassel gewinnt die Wahl zur „Miss Brokser Heiratsmarkt“

„Ich war sehr überrascht und habe mich sehr gefreut“

Nadine Wenderoth (rechts) setzte sich souverän gegen fünf andere Kandidatinnen durch. - Foto: Jantje Ehlers

Br.-Vilsen - Von Anne Schmidtke. Wer ist die schönste im ganzen Land? Nadine Wenderoth! Die 26-jährige stellvertretende Filialleiterin eines Telekommunikationsunternehmens setzte sich am Freitagabend bei der Wahl zur „Miss Brokser Heiratsmarkt“ im Musikladen-Zelt souverän gegen fünf Konkurrentinnen durch. Im Interview verrät die aus Kassel kommende Schönheit, wie sie sich auf den Wettbewerb vorbereitet hat und warum sie nicht damit gerechnet hat zu gewinnen. (Die Antworten sind zusammengefasst und daher nicht wortwörtlich zu nehmen.)

Herzlichen Glückwunsch, Nadine, zum ersten Platz. Wie geht es nun für dich weiter?

Ich habe mich durch meinen Sieg für die „Miss Westdeutschland“-Wahl der Oldenburger Firma „MGC-Miss Germany Corporation“ qualifiziert. Wer dort gewinnt, steht automatisch im Finale, tritt also bei der „Miss Germany“-Wahl an. Es ist mein Traum, dabei zu sein. Außerdem bin ich durch meinen zweiten Platz bei der „Miss Gießen“-Wahl vor ein paar Wochen automatisch bei der „Miss Hessen“-Wahl dabei. Ich gehe nicht davon aus, dass ich an der „Miss Niedersachsen“-Wahl teilnehmen darf, weil ich meinen Wohnsitz ja in Kassel habe. (Die Gewinnerin des „Miss Brokser Heiratsmarkt“-Wettbewerbs qualifiziert sich eigentlich für die „Miss Niedersachsen“-Wahl in Hannover, Anm. d. Red.).

Inwieweit hast du damit gerechnet, den ersten Platz bei der „Miss Brokser Heiratsmarkt“-Wahl zu belegen?

Ich war sehr überrascht und habe mich sehr gefreut. Ich habe definitiv nicht damit gerechnet, einen der ersten Plätze zu belegen. Ich hatte selber eine Favoritin. Persönlich fand ich die Startnummer 2 (Michelle Müller, Anm. d. Red.) gut.

Deine wievielte Miss-Wahl war das?

Ich glaube, dass war die zehnte oder elfte. Ich nehme schon seit zwei Jahren an Miss-Wahlen teil.

Wie bereitest du dich auf eine Miss-Wahl vor?

Mit sehr viel Sport und gesunder Ernährung. Zudem gehe ich vorher Kleider einkaufen. In Bruchhausen-Vilsen mussten wir uns im Cocktailkleid und im Bikini präsentieren. Oft steht vor einer Miss-Wahl auch noch ein Termin beim Friseur an.

Wie kommt man auf die Idee, an einer Miss-Wahl teilzunehmen?

Ich habe 2010 oder 2011 bei einer Miss-Wahl zugeschaut. Das, was ich gesehen habe, hat mir sehr gut gefallen. Damals hatte ich allerdings noch nicht das Selbstvertrauen, bei einer Wahl mitzumachen. Erst vor zweieinhalb Jahren habe ich mir einen Ruck gegeben. Schließlich war ich neugierig.

Wer unterstützt dich?

Meine Mutter, die in der Regel auch immer dabei ist, meine Familie und meine Freunde.

Wie findest du den Brokser Heiratsmarkt?

Der hat mir sehr gut gefallen. Ich bin mit einer anderen Kandidatin kurz über den Markt gegangen. Leider hatten wir nicht viel Zeit, da wir zur Probe mussten. Daher haben wir leider nicht alles gesehen. Und nach der Wahl sind wir gegen 23 Uhr auch schon wieder nach Hause gefahren.

Kannst du dir vorstellen, irgendwann zu heiraten?

Ja, am liebsten in den nächsten zwei bis drei Jahren. Ich bin ein totaler Familienmensch.

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich gehe regelmäßig zum Yoga. Außerdem reise ich sehr gerne. Ich verbringe auch viel Zeit mit meiner Katze und mit meinen Freunden.

Miss-Wahl auf dem Brokser Heiratsmarkt

Mehr zum Thema:

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Bilder vom Oktoberfest: Standkonzert zur Halbzeit

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Kartoffelmarkt in Rotenburg

Bauernmarkt in Moordeich

Bauernmarkt in Moordeich

Verkaufsoffener Sonntag mit Ökomarkt in Verden

Verkaufsoffener Sonntag mit Ökomarkt in Verden

Meistgelesene Artikel

Mordfall in sechs Stunden gelöst

Mordfall in sechs Stunden gelöst

„Normaler Verlauf“

„Normaler Verlauf“

Utkiek-Fahne eingeholt

Utkiek-Fahne eingeholt

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

Kommentare