Brokser Markt lockt vom 26. bis zum 30. August mit Neuem und Bewährtem

Die bunteste Jahreszeit

Marktmeister Ralf Rohlfing und seine Kollegin Christina Meier beziehen bald ihr Büro auf dem Marktplatz. Dann gehen die Vorbereitungen des Brokser Markts in die Endphase. - Foto: Max Brinkmann

Bruchhausen-Vilsen - Von Max Brinkmann. Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür: In gut einem Monat – nämlich am 26. August – beginnt auf dem Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen der 371. Brokser Heiratsmarkt. Die Besucher erwartet ein buntes Volksfest mit Neuem und Bewährtem.

Fleckenbürgermeister Peter Schmitz eröffnet den Brokser Markt traditionell am Freitag um 15 Uhr. Heiratsvermittler und somit mit von der Partie ist in diesem Jahr Landrat Cord Bockhop. Nach den obligatorischen Böllerschüssen erwartet die Gäste fünf Tage lang, bis zum 30. August, auf über neun Hektar ein reges Treiben mit 33 Fahrgeschäften, sieben Zelten (davon drei Kaffee-, Bistro- und Lounge-Zelte sowie vier große Fest- und Tanzzelte), diversen Ausschank- und Imbissbetrieben sowie dem großen Zelt mit Gewerbebereich.

„Was Fahrgeschäfte angeht, haben wir diesmal einige Neuheiten zu bieten“, freut sich Marktmeister Ralf Rohlfing, der das Spektakel zusammen mit seinem Team organisiert. „Around the World“ lautet 2016 nämlich nicht nur der Name des allseits beliebten Riesenrads, sondern auch der eines 60 Meter hohen Kettenkarussells, das zum ersten Mal auf dem Brokser Markt steht. Ebenfalls neu ist ein Fahrgeschäft für alle Helden und solche, die es werden wollen: „Heroes“ heißt das erste eigene Karussell von Marvin Fick, Mitglied der bekannten Nienburger Schaustellerfamilie. Die Schaukel des Typs Orbit bietet Platz für 36 Personen in 18 Gondeln. Die Geisterbahn „Scary House“ von Harry Hansla wurde komplett neu gebaut, sie feierte auf der diesjährigen Osterwiese in Bremen Premiere und sorgt bald dafür, dass beim Brokser Markt immer Geisterstunde ist. Gruselig geht es auch im „Panic Room“ zu, auch dieses Lauf- und Schaugeschäft ist erstmals dabei. Die letzte Neuheit: „Alpha 1“, ein Rundfahrgeschäft, das die Gäste bis zu 20 Meter in die Höhe bringt.

Natürlich dürfen sich alle Fans auch wieder auf die Klassiker freuen, neben dem schon erwähnten Riesenrad sind beispielsweise „Skipper“, „Break Dancer“, „Polyp“ und „Rock Express“ wieder vor Ort.

Für die Kinder stehen 15 Fahrgeschäfte zur Auswahl.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Am Freitag spielt vor der Eröffnung, um 14 Uhr, der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen am Denkmal, und um 14.30 Uhr steht der traditionelle Luftballonweitflugwettbewerb für Kinder auf dem Programm.

Die Wahl der „Miss Brokser Heiratsmarkt“ findet am Freitag ab 20 Uhr im Musikladen-Zelt statt. Und um 22 Uhr lässt zum Abschluss des ersten Tags wie gewohnt ein großes Feuerwerk den Marktplatz und die Gesichter der Besucher erstrahlen.

Der Marktsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Remmerzelt, geleitet von Schausteller-Pfarrer Torsten Heinrich. Direkt danach, um 11 Uhr, öffnet der Markt seine Pforten. Etwas später können sich Mutige beim Luftgitarrenwettbewerb im Remmerzelt messen.

Der Dienstag, letzter Tag des Volksfests, startet wie üblich schon früh mit dem Pferdemarkt (7 Uhr) samt Fohlenschau (9.30 Uhr). Ein weiteres Highlight ist die Junggesellenversteigerung im Musikladenzelt um 10 Uhr. Am Dienstagabend endet der Markt – und die Besucher müssen erneut ein ganzes Jahr warten, bis die kürzeste, dafür aber lauteste, bunteste und schönste Jahreszeit wieder anbricht.

www.broksermarkt.de

Mehr zum Thema:

Späte Tore lassen Werder jubeln

Späte Tore lassen Werder jubeln

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Eindrücke vom Oktoberfest: Blauer Himmel und gute Laune

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Illuminierte Nacht in Scheeßel

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Welt-Artenschutzkonferenz entscheidet über 500 Tierarten

Meistgelesene Artikel

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

Krisenzentrum in direkter Nachbarschaft zur Feuerwehr?

„Normaler Verlauf“

„Normaler Verlauf“

Soldatenheim: Zukunft ist weiter offen

Soldatenheim: Zukunft ist weiter offen

„Ist das jetzt noch Kabarett, oder meint er das ernst?“

„Ist das jetzt noch Kabarett, oder meint er das ernst?“

Kommentare