Benefiz-Turnier mit Ex-Fußballprofis

Der Ball ist rund, und das Spiel dauert 30 Minuten

Abseits des Spielfelds verstehen sie sich bestens: Marktmeister Ralf Rohlfing (links) und Fußballgröße Uwe Seeler. Wie sie auf dem Platz miteinander umgehen, können alle Bürger morgen Abend in Broksen erleben.

Br.-Vilsen - Promi-Alarm in Bruchhausen-Vilsen: Uwe Seeler kommt Mittwochabend in den Luftkurort – zusammen mit weiteren Fußballgrößen vergangener Tage. Gemeinsam bilden sie beim „Benefiz-Blitzturnier“ im Vorfeld des Brokser Heiratsmarkts ein Team. Ob die Ex-Profis es noch drauf haben, zeigt sich nach dem Anpfiff um 18.30 Uhr. Dann treten die „Allstars“ gegen zwei Mannschaften mit weniger erfahrenen, aber hochmotivierten Mitgliedern an: die „Schausteller“ und „Rathaus & Friends“.

Alle Bürger können die Kicker in der „Marktplatz-Arena“ anfeuern. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro für Erwachsene und drei für Kinder.

Es ist nicht das erste Mal, dass Uwe Seeler Broksen besucht: Im Jahr 1975 weihte der Ehrenspielführer des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) die Flutlicht-Anlage auf dem Sportplatz am Marktplatz ein. Am Mittwoch bringt „Uns Uwe“ dorthin nicht nur seinen Freund Max Lorenz, Legende des Vereins Werder Bremen, mit – sondern auch einige weitere bekannte Fußballer: Manfred „Manni“ Kaltz, Frank Neubarth, Frank „Otze“ Ordenewitz, Stefan Schoor, Ansgar Brinkmann, Torsten Gütschow, Michel Mazingu Dinzey, Dieter Eilts, Frank Mill und Günter Hermann sind ebenfalls dabei.

Die drei Mannschaften kicken nach dem Prinzip „Jeder gegen jeden“. Ansonsten gilt: Der Ball ist rund, und jedes Spiel dauert 30 Minuten. Der ehemalige Sat1-Sportchef Roman Köster moderiert die Veranstaltung.

Die Besucher können sich vorgefertigte Autogrammkarten von ihren Lieblingsspielern unterschreiben lassen.

Den finanziellen Überschuss des Turniers möchten die Schausteller dem Kinderhospiz Löwenherz in Syke spenden. - mah

Mehr zum Thema:

Sane und Gnabry treffen für Werder

Sane und Gnabry treffen für Werder

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Meistgelesene Artikel

Wieder Stange in Maisfeld

Wieder Stange in Maisfeld

Feuerwehr befreit schwer verletzte Ehrenburgerin

Feuerwehr befreit schwer verletzte Ehrenburgerin

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Freie Fahrt auf der Kreisstraße 101

Viel mehr als bloß Kartoffeln

Viel mehr als bloß Kartoffeln

Kommentare