Jan Lüdeke und sein Team bekochen morgen 500 italienische Autobauer

Nordwohlder Grünkohl für Fiat in Turin

Jan Lüdeke, Herbert Decker und Markus Schüring aus Nordwohlde (von links) kochen morgen für 500 Fiat-Mitarbeiter in Turin Grünkohl nach Norddeutscher Art.
+
Jan Lüdeke, Herbert Decker und Markus Schüring aus Nordwohlde (von links) kochen morgen für 500 Fiat-Mitarbeiter in Turin Grünkohl nach Norddeutscher Art.

Nordwohlde - Von Berthold B. Kollschen. Wenn morgen 500 Fiat-Mitarbeiter in einer großen Gaststätte in Turin Platz genommen haben, ist für die Köche Jan Lüdeke, Markus Schüring und Herbert Decker die meiste Arbeit bereits erledigt. Dann haben die Nordwohlder Riesenmengen Grünkohl mit allen Beilagen servierfertig zubereitet.

Seit Montag sind die drei bereits unterwegs, um das typisch norddeutsche Essen professionell und perfekt in dem vom Fiat-Konzern angemieteten Restaurant zubereiten zu können.

Vorweg gibt es die bekannt gute Hühnersuppe aus dem Haus Lüdeke, dann Grünkohl satt mit Kochwurst, Pinkel, Kasseler, Speck und Salzkartoffeln. Als Dessert steht Rote Grütze nach Art des Hauses auf der Menükarte. Dazu ein klarer Schnaps: den „Grünkohlschluck“ aus Bremen.

Bereits 2013 gab es „Standig Ovations“ für das Kochteam von Jan Lüdeke nach einem Probeessen für 40 Personen der Führungsetage des Autobauers. Das zog voriges Jahr als Auftrag ein Essen für 280 Fiat-Mitarbeiter nach sich, und jetzt das Riesen-Grünkohlessen mit mehr als 500 Gästen.

Schon die Römer

mochten Grünkohl

Zustande gekommen ist das Ganze durch den Bruder von Koch Markus Schüring, der vor fünf Jahren mit Kind und Kegel nach Turin gezogen war und jetzt „Chief Opening Officer“ im Unternehmen ist. Er hatte seinerzeit der Geschäftsleitung den Tipp mit den Köchen aus Nordwohlde gegeben.

Grünkohl ist in Italien übrigens gar nicht so unbekannt. Die Stammart kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, und schon in der Antike haben die alten Römer mit Genuss den Grünen Krauskohl verputzt. In Deutschland lässt sich der Grünkohl dagegen erst seit der Mitte des 16. Jahrhunderts nachweisen.

Mehr zum Thema:

Positive Kraft für Schumi - Mick trifft bei Benefizspiel

Positive Kraft für Schumi - Mick trifft bei Benefizspiel

Leeste: Rundballenpresse in Flammen

Leeste: Rundballenpresse in Flammen

Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Clinton schreibt als Präsidentschaftskandidatin Geschichte

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Kirchweyherin löst das Rätsel um die weißen Steine

Kirchweyherin löst das Rätsel um die weißen Steine

Antilope aus Tierpark ausgebüxt

Antilope aus Tierpark ausgebüxt

„Wir brauchen kein Freibad, aber Flächen für Wohnhäuser“

„Wir brauchen kein Freibad, aber Flächen für Wohnhäuser“

Freistatt: Heupresse löst Flächenbrand aus

Freistatt: Heupresse löst Flächenbrand aus

Kommentare