Bürgerblock und Grüne winken ab 

SPD lässt Tür für Zurmühlen offen

CDU-Mitglieder verfolgen bei Kempe am Sonntag die Auszählung. Die Christdemokraten bleiben stärkste Kraft, müssen aber einen Sitz abgeben. - Foto: Kollschen

Bassum - Von Frauke Albrecht. Der neue Rat der Stadt Bassum trifft sich am 1. November zu seiner konstituierenden Sitzung. Dann nehmen nur noch 29 Ratsvertreter am Tisch Platz, plus Bürgermeister Christian Porsch.

Der Rat ist kleiner geworden. Das wird auch Auswirkungen auf die Besetzung der Fachausschüsse haben. Wie die aussehen, steht derzeit noch nicht fest. Das ist abhängig davon, ob sich Gruppen zusammenschließen.

Das Wahlergebnis hat einige Fragen aufgeworfen, unter anderem die, ob Helmut Zurmühlen in Bramstedt Ortsvorsteher bleibt, weil er dort die meisten Stimmen geholt hat. Oder darf die Partei mit den meisten Stimmen entscheiden? Das wäre dann die SPD. Bürgermeister Christian Porsch sagte gestern auf Anfrage: „Wir lassen diese Frage gerade von der Kommunalaufsicht prüfen.“

Bisher gab es 30 politische Vertreter plus Bürgermeister im Rat. Da Helmut Zurmühlen als Einzelkämpfer insgesamt 6,7 Prozent erzielte, käme er rein rechnerisch auf zwei Sitze. Das heißt, der zweite Sitz entfällt. Das Ergebnis des Bramstedters kann sich sehen lassen. Er bekommt insgesamt 1418 Stimmen – mit Abstand das beste Ergebnis aller Kandidaten. „Seit 1986 habe ich durchweg immer das beste Ergebnis erzielt“, freut sich Zurmühlen und spricht von „Kontinuität und guter Arbeit“.

Das Problem von Einzelbewerbern: Sie dürfen nur im Rat mitstimmen, bekommen ansonsten ein Grundmandat in einem Fachausschuss. Grundmandat bedeutet: Sie haben eine beratende Stimme, dürfen aber im entscheidenen Moment nicht die Hand heben.

Das würde dann auch für Thomas Becker von der FDP und Peter Faßbinder (Die Linke) gelten. Deshalb ist es wahrscheinlich, dass die Parteien nun Gespräche führen, ob und wer mit wem.

Zurmühlen: „Ich möchte schon meine Ideen einbringen und versuchen, mitzuarbeiten.“ Welcher Partei er sich anschließen wird, vermag er noch nicht zu sagen.

Die Türen der SPD stehen laut Fraktionschef Dr. Christoph Lanzendörfer offen, die des Bürgerblocks nicht, wie Jürgen Laschinski mitteilt. Auch die Grünen winken ab. Der CDU hat er den Rücken gekehrt.

Peter Faßbinder wird sich keiner Zählgemeinschaft anschließen, sagte er noch am Sonntagabend. Die Linke freut sich, ihr Ergebnis von 2011 verbessern zu können, von 2,7 auf 3,5 Prozent. Lange sah es so aus, als würde Faßbinders Ehefrau Maria Babic (Listenplatz 1) in den Rat kommen. „Ich hatte für meine Frau schon den Sekt kaltgestellt“, erzählte Faßbinder. Da kam mit der Auszählung des letzten Wahllokals die Wende. Faßbinder hatte mit 0,1 Prozentpunkte die Nase vorn. Babic nahm es sportlich: „Wir sind mit vier Personen angetreten und werden, wie vorher schon, zuarbeiten.“

Der Bürgerblock freut sich indes, seine sechs Sitze halten zu können. Mit Bürgermeister Christian Porsch, der ja immerhin im Vorstand des Bürgerblocks ist, hätten sie sieben Stimmen. Zugpferd beim Bürgerblock ist der Neuzugang Dr. Jürgen Falck Er erzielte auf Anhieb 722 Stimmen.

Damit liegt er von allen Kandidaten auf Platz fünf der Beliebtheitsskala. Der SPD-Chef Dr. Christoph Lanzendörfer erzielte 1192 Stimmen, der CDU-Fraktionschef Hans-Hagen Böhringer holte 843 Stimmen, Cathleen Schorling (CDU) 737.

Die Grünen hatten gestern noch nicht ihre Enttäuschung verwunden. Sie müssen einen Sitz abgeben, bekamen 12,3 Prozent der Stimmen (2011 waren es 15,6 Prozent). Torsten Eggelmann schaffte es zwar in den Kreistag, wird aber nicht mehr im Rat vertreten sein.

Mehr zum Thema:

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Meistgelesene Artikel

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Nordwohlder Weihnachtsmarkt kommt gut an

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Kommentare