Land-Frauen-Vereine planen Veranstaltungsreihe

Energiewende – Königsweg oder Sackgasse?

Die Land-Frauen-Kreisverbands-Vorsitzende Jutta Hohnholz (6.v.l.) und Landfrauenberaterin der Landwirtschaftskammer-Außenstelle Sulingen, Edda Möhlenhof-Schumann (5.v.l.) mit der LandFrauen-Arbeitsgruppe „Energie bewegt uns“ (v.l.): Ursel Born, Heike Hustedt, Elisabeth Meyer, Cordula Pfitzner, Astrid Lehnhof, Gisela Buschmann, Hannelore Vogt und Helga Lange. - Foto: Büntemeyer

Bassum - Von Heiner Büntemeyer. Zwei interessante Besichtigungsfahrten, vier Energie-Fahrradtouren und ein Vortragsabend zum Thema „Klimawandel, nachhaltige Energieversorgung und Energiewende“ stehen auf dem Programm der Land-Frauen.

Bereits im Frühjahr 2015 bildeten die Vereine Harpstedt-Heiligenrode, Hoya, Twistringen und Bassum eine gemeinsame Arbeitsgruppe, um eine Anregung des Landesverbandes zum Thema „Energie bewegt uns“ umzusetzen. Das Ergebnis ist eine Veranstaltungsreihe, die bereits vom Landesverband preisgekrönt wurde.

Mit einer „Tour de Wind“ beginnt die Reihe am 20. August mit einer Busfahrt nach Bremerhaven. Dort werden Unternehmen besichtigt, die sich der Forschung, dem Bau und dem Verschiffen von Windernergieanlagen verschrieben haben. Auch die Besichtigung des Klimahauses oder des Auswandererhausen ist möglich.

Der größte Erdgasspeicher Westeuropas ist der Astora-Erdgasspeicher in Rehden. Er steht am 24. September im Mittelpunkt einer etwa zweistündigen Betriebsbesichtigung. Zunächst erklärt ein Mitarbeiter den Besuchern die Funktionsweise des Speichers, anschießend erfolgt ein Rundgang durch die Betriebsanlagen.

Mit der Koordination von vier Fahrradtouren am 4. September gelingt den Land-Frauen eine logistische Meisterleistung. Sie wählten in ihrer Region Objekte zum Thema Energiegewinnung als Ziel von vier „Energie-Fahrradtouren“ aus und werden an den unterschiedlichen Haltepunkten von fachkundigen Referenten informiert.

Die Bassumer Gruppe trifft sich um 10.30 Uhr am Rathaus in Bassum. Die Teilnehmer schauen sich verschiedene Formen der Energiegewinnung bei der AWG an, besuchen einen Windpark, hören einen Vortrag zum Thema „Blockheizkraftwerk“ und besteigen den „Utkiek“. Die Strecke ist etwa 20 Kilometer lang.

Die Teilnehmer aus Hoya und Umgebung treffen sich um 10.30 Uhr am Amtshof in Bruchhausen-Vilsen und schauen sich unterwegs eine Bürgersolaranlage, Biogasanlagen, eine Windkraftanlage sowie ein Mehrfamilienhaus mit „Wärme-Kraft-Kopplung“ an. Die Streckenlänge beträgt etwa 18 Kilometer).

Die Gruppe, die sich in Twistringen bei der Futtermittelfirma Best 3 um 11 Uhr trifft, besichtigt die Biogasanlage von Gemüse-Meyer sowie die Funke OHG, wo es Informationen über haustechnische Anlagen gibt. Die Strecke ist etwa 11 Kilometer lang. Auf dem Dorfplatz in Colnrade beginnt um 10.30 Uhr die Rundfahrt der Harpstedt-Heiligenroder Gruppe. Ziele sind ein in Holzrahmenbauweise errichtetes Niedrig-Energiehaus, ein Ofenhaus, eine Holzfußboden-Manufaktur sowie ein landwirtschaftlicher Betrieb mit Photovoltaikanlage – die Streckenlänge beträgt etwa 25 Kilometer.

Die Veranstaltungsreihe endet am 21. Oktober im Gasthaus „Zur Post“ in Neubruchhausen. Zunächst hören die Besucher einen Vortrag von Claudia Kemfert. Die Professorin leitet am Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin die Abteilung „Energie, Verkehr und Umwelt“ und stellt die Frage: „Energiewende – Königsweg oder Sackgasse ?“ Anschließend bietet die Gruppe „instant impro“ zum Thema Energiewende ein Improvisationstheater. Der Eintritt ist frei.

In Kürze liegen die Faltblätter mit dem kompletten Angebot und allen weiteren wichtigen Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe öffentlich aus.

Den Organisatorinnen ist ein Hinweis besonders wichtig: Teilnehmen dürfen nicht nur Land-Frauen, sondern alle an diesem Thema Interessierten.

Mehr zum Thema:

Klaus Allofs' Karriere in Bildern

Klaus Allofs' Karriere in Bildern

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Mehr Wohnungslose in Deutschland

Mehr Wohnungslose in Deutschland

Neddener Advent

Neddener Advent

Meistgelesene Artikel

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Schwerer Unfall auf Diepholzer Umgehungsstraße - Fahrbahn gesperrt

Schwerer Unfall auf Diepholzer Umgehungsstraße - Fahrbahn gesperrt

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Fußgänger (45) stirbt nach Kollision mit einem Auto

Fußgänger (45) stirbt nach Kollision mit einem Auto

Kommentare