1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Bassum

Bassum für Kinder und neugierige Erwachsene

Erstellt:

Kommentare

Sie haben das Abenteuer Kinderbuch erfolgreich abgeschlossen: Claudia Kollschen, Chester Kollschen, Bodo Heuermann und Eike Sellmer (v.l.).
Sie haben das Abenteuer Kinderbuch erfolgreich abgeschlossen: Claudia Kollschen, Chester Kollschen, Bodo Heuermann und Eike Sellmer (v.l.). © Albrecht

Bassum - Von Frauke Albrecht. Mit Ledereimern rannten Bassumer Feuerwehrleute noch Anfang des 19.Jahrhunderts zum Brandort. 1925 freuten sie sich über die erste Motorspritze. Da es aber kein eigenes Fahrzeug gab, musste das Postauto aushelfen. Diese und viele weitere Anekdoten erfahren Leser des neuen Geschichtsbuches für Kinder und neugierig gebliebene Erwachsene, herausgegeben von Eike Sellmer, Claudia Kollschen und Bodo Heuermann. Morgen ist das Werk im Handel.

Ob als Betthupferl, Gute-Nacht-Geschichte oder spannende Lektüre in der Mittagspause, das Buch eignet sich für jede Tageszeit und jede Altersstufe – kann von vorne nach hinten, von hinten nach vorne oder mittendrin gelesen werden.

Gestern stellten die Verantwortlichen ihr Werk vor – nicht ohne Stolz. „Es ist vollbracht“, freut sich Eike Sellmer. Ein ganzes Jahr lang haben die drei an dem Projekt gearbeitet. „Aus der ursprünglichen Idee, Material für den Heimatkundeunterricht zusammenzustellen, ist viel mehr geworden“, blickt Sellmer zurück. Die Arbeit habe sich verselbstständigt.

Herausgekommen ist ein lesenswertes, informatives, unterhaltsames und bilderreiches Buch über die Geschichte Bassums, das trotz der kindgerechten und verständlichen Bildersprache Wert auf den historischen Kontext legt. Alle Daten und Fakten sind umfassend recherchiert worden. „Zu speziellen Themen haben wir Experten hinzugezogen“, berichtet Sellmer. Geholfen haben unter anderem Harald Focke beim Kapitel über das Gaswerk, Heino Abelt zum Warnamt und Klaus Mencke zur Geschichte der Juden.

Die Autoren legen zudem Wert auf Aktualität. Selbst der neue Bürgermeister Christian Porsch ist abgebildet. Auch die Polizei, die Bücherei, Freizeitangebote und sämtliche Ortschaften sind berücksichtigt – im Kapitel Bassum heute. Auf dem Titelfoto ist übrigens die Kinderfeuerwehr Dimhausen zu sehen.

„Das Buch ist eine gute Grundlage für alle, die sich über Bassum informieren möchten, für Gäste, aber auch für Bassumer“, ist Bodo Heuermann überzeugt. Selbst die Autoren haben während der Arbeiten etwas dazu gelernt.

Bodo Heuermann hat den Gästeführern bereits einen ersten Blick gewährt. „Sie waren sehr angetan.“

Ab morgen ist das Buch für 14,95 Euro im Handel, unter anderem bei Eulenspiegel, Papier & Tinte und im Bürgerservice. Um das Abenteuer Kinderbuch zu realisieren, hat Sellmer einen Kredit aufnehmen müssen, da die Spenden nicht ausreichten. „Es war mir aber ein Herzenswunsch“, sagt sie. Tatkräftig unterstützt wurden die Herausgeber auch von Berthold und Chester Kollschen, die sich unter anderem um den Satz und das Layout gekümmert haben. „Sie haben sich viele Nächte um die Ohren geschlagen, damit es rechtzeitig vor Weihnachten fertig wird“, so Sellmer.

Auch interessant

Kommentare