Friedhelm Jäger erhält den großen Preis

„Die beste Schau der Gegend“

+
Fachgespräche am Käfig. Bei der Geflügelschau stellten sich 331 Tiere den Preisrichtern. 

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Welches Tier hat die schönste Form? Hat die Farbe einen Dreiklang? Ist der Kamm hinten abgerundet, und wie viele Zacken hat er? Solche und ähnliche Fragen sind bei der Bewertung von Rassegeflügel von Bedeutung. 331 Tiere wurden auf der Rassegeflügelschau des Bassumer Rassegeflügelzuchtvereins in der Reithalle in Wiebusch ausgestellt und bewertet.

Zu beurteilen waren Gänse, Enten, Tauben, Groß- und Zwerghühner von 35 Züchtern und sechs jugendlichen Züchtern. Am Ende erhielten sieben Tiere die Note „Vorzüglich“ und 18 ein „Hervorragend“.

Eindeutiger Sieger der Ausstellung wurde Friedhelm Jäger vom Bassumer Rassegeflügelzuchtverein. Seine deutschen Reichshühner (weiß-schwarzcolumbia) und seine deutschen Zwerg-Reichshühner (weiß-schwarzcolumbia) kamen bei den Richtern gut an. Jäger erhielt für zwei vorzügliche Tiere das Bassumer Lindenblatt. Außerdem wurden zwei seiner Tiere mit Hervorragend bewertet. Der Hobbyzüchter erlangte mit seinen Tieren den großen Preis von Bassum, der ihm am Sonntag von Bürgermeister Christian Porsch überreicht wurde. Außerdem wurde er Vereinsmeister für Hühner, Zwerghühner und Großgeflügel. Enkel Kilian, der mit der Leidenschaft für das Federvieh wohl vom Opa angesteckt wurde, bekam den Jugendpokal des Vereins. Kilian züchtet ebenfalls deutsche Zwerg-Reichshühner, allerdings in der Farbe gelb-schwarzcolumbia. Vize-Meister in der Kategorie Hühner wurde Manfred Schmidt (Zwerg-New Hampshire Goldbraun), Vereinsmeister auf Tauben Wolfgang Fischer (schwarze Mittelhäuser). Den Leistungspreis für Nichtmitglieder erlangte die Zuchtgemeinschaft Schütte aus Riede auf ihre weiße deutschen Pekingenten. Des Weiteren gab es einige Ehrenbänder und Ehrenpreise zu gewinnen.

Neben Züchtern zog es auch interessierte Laien in die Ausstellung des Rassegeflügelzuchtvereins. In der Reithalle in Wiebusch fand man die einen in kundige Fachgespräche vertieft, während die anderen sich einen allgemeinen Einblick in die Vielfalt des Rassegeflügels verschafften. Auch Verkaufsgespräche wurden geführt – ist doch jeder Züchter stets bemüht, neue schöne Tiere in seine Zuchtlinie zu bekommen.

Viele Besucher waren sich einig, dass die Rassegeflügelausstellung besonders schön sei. „Das ist die beste Schau in der ganzen Gegend“, war sich Reinhard Hansemann aus Syke sicher. „Hier ist eine super Luft. Der Aufbau ist spitze.“

Auch Heinrich und Anne-Mette Evers aus Leerßen waren überzeugt vom einreihigen Aufbau der Ausstellung und den breiten Gängen. Für die Hühner sei das toll, so Anne-Mette Evers und auch die Besucher hätten viel Platz zum Gucken. Auch die hübsche Dekoration der Halle kam bei den Dreien gut an.

Nach einem Rundgang durch die Halle konnten sich die Besucher mit Kaffee und Kuchen oder auch mit einer Bratwurst stärken.

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Atemberaubende Aufnahmen aus der Natur

Atemberaubende Aufnahmen aus der Natur

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz am Ledigenwohnheim - Mann überwältigt

SEK-Einsatz am Ledigenwohnheim - Mann überwältigt

Frauenflohmarkt mit Wellness

Frauenflohmarkt mit Wellness

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Kommentare