Begegnungsfest in der Sporthalle

1200 Besucher, 500 Preise, drei neue Helfer und eine Linde

+
Kinder schließen schnell Kontakt, das Begegnungsfest verhalf auch den Erwachsenen auf die Sprünge.

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Der Duft von Popcorn und Kuchen strömte den Besuchern schon am Eingang der Sporthalle entgegen. Hübsch gedeckte Kaffeetische und beschwingte Musik luden zum Eintreten und Verweilen ein. Mit Luftballons, Kinderschminken, Glücksrad und einer riesigen Tombola verwandelte sich die alte Sporthalle am Sonntag für ein paar Stunden in einen kleinen bunten Jahrmarkt.

Eingeladen zum Fest der Begegnung hatten die Initiative Willkommen in Bassum, die Diakonie und die Stadt Bassum. Gekommen waren 1200 Alt- und Neubürger, darunter viele Flüchtlingsfamilien und engagierte Helfer, aber auch Bassumer, die den Kontakt suchten.

Hans-Jürgen Donner und Detlef Volke hatten zum Gelingen des Festes sehr viel auf die Beine gestellt. Mit Hilfe zahlreicher Freiwilliger wurde die Sporthalle schon Tage vorher geschmückt. Viele Aktionen wie Kinderschminken, Glücksraddrehen und die Tombola kamen besonders bei den Kleinen gut an. Aber auch den Erwachsenen gefiel die Tombola. Etwa 500 Preise hatten Geschäftsleute zur Verfügung gestellt. Es gab nur wenige Nieten. Am Ende waren alle Lose verkauft und alle Preise vergeben, ob Kaffeemaschine, Hörbuch oder Gemüsekorb.

Ein zehn Meter langes Kuchenbüfett lockte mit süßen Verführungen. Alle Bassumer Bäcker und einige Privatleute hatten sich an diesem reichhaltigen Angebot beteiligt. Auf den Tischen standen außerdem Tabletts mit Berlinern bereit. Zugreifen konnte jeder, so oft er wollte.

Musikschule Bassum und der Jazzband School House Seven mit dabei

Musikalisch wurde der Nachmittag begleitet von der Musikschule Bassum und der Jazzband School House Seven. Ein weiterer Höhepunkt war die Aufführung der Gruppe Flair Condition mit Daniela Franzen, Marcello Monaco und Tina Badenhop. Ihre Mischung aus Theater, Tanz und Akrobatik kam ganz ohne Sprache aus.

Eine besondere Überraschung für Willkommen in Bassum war die Verleihung der „Bassumer Linde“ durch die SPD. Die SPD zeichnet damit „den hohen Einsatz der Initiative aus, den Flüchtlingen das Gefühl des Willkommenseins zu geben und ihnen bei den ersten Schritten hilfreich zur Seite zu stehen“, hieß es. Neben einer echten Linde und einer Urkunde beinhaltet der Preis einen Scheck von 250 Euro. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, sagte Hans-Jürgen Donner.

Begegnungsfest in Bassum

Die Initiatoren selbst nutzten die Gelegenheit des Festes, sich mit Blumen und kleinen Geschenken bei einigen engagierten Helfern zu bedanken.

Besonders freute es Donner, dass durch das Begegnungsfest neue Kontakte entstanden: So hätten sich spontan drei neue Helfer gefunden. Donner: „Wir sind rundum zufrieden.“

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke schnappt Postdieb

Polizei Syke schnappt Postdieb

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Wiedersehensfeier: Ehemalige Kollegen treffen sich 

Schüler sammeln 4 100 Euro für gute Zwecke

Schüler sammeln 4 100 Euro für gute Zwecke

Tierfrischmehlfabrik: Keine Strafabgabe

Tierfrischmehlfabrik: Keine Strafabgabe

Kommentare