Adventsausstellung zur „Barnstorfer Weihnacht“

Kunsthandwerker bringen Glanz in großen Ratssaal

Barnstorf - Von Thomas Speckmann. Die Wohnung gleicht schon einer Werkstatt. Überall Tannengrün und Kerzen, dazu Holzscheiben aus Eiche und Buche. „Natur pur“, sagt Stefanie Wünning mit Blick auf ihre selbst hergestellten Gestecke. Schon seit Wochen arbeitet sie an den vorweihnachtlichen Dekorationen. Derweil steht ihre Mutter in der Küche und backt fleißig Kekse. Alles für die große Adventsausstellung, die am kommenden Wochenende im Rahmen der „Barnstorfer Weihnacht“ über die Bühne geht.

Stefanie Wünning betätigt sich nicht etwa nur als Hobbykünstlerin. Sie zieht die Fäden bei der Ausstellung, die zum zweiten Mal im Barnstorfer Rathaus über die Bühne geht. Gegenüber der Premiere im vergangenen Jahr ist es ihr gelungen, ein paar zusätzliche Anbieter zu gewinnen, die das Angebot umfangreicher und vor allem vielfältiger machen. „Die Nachfrage ist ganz gut. In den letzten Tagen haben sich immer mehr angemeldet“, freut sich die Eydelstedterin.

Aufgrund des begrenzten Platzes hat die Organisatorin jetzt aber einen Schlussstrich gezogen. Insgesamt 15 Aussteller sollen am Sonnabend und Sonntag, 26. und 27. November, dabei sein. Der Großteil wird den Ratssaal in ein vorweihnachtlich glänzendes Ambiente hüllen, weitere Anbieter positionieren sich gleich vorne im Foyer des Hauses. Unter ihnen sind bekannte Standbetreiber aus dem Vorjahr, aber auch neue Gesichter, die bisher noch nicht im Hunte-Flecken in Erscheinung getreten sind.

Da ist beispielsweise ein Kunsthandwerker aus dem Raum Bielefeld, der über das Internet auf die Ausstellung in Barnstorf aufmerksam geworden ist und nun mit seinem selbst hergestellten Bernsteinschmuck anreist. Nicht so weit hat es eine andere Hobbykünstlerin aus Goldenstedt. Sie hat handgeschliffene Gläser im Gepäck, die als Windlichter in der dunklen Jahreszeit besonders zur Geltung kommen.

Schmuck, Holzarbeiten, Postkarten

Ob Schmuck, Holzarbeiten, Postkarten, gestrickte und genähte Stücke, Adventskränze oder Gestecke: Es sollen alles selbst gemachte Sachen sein, verspricht Wünning: „Das ist eine große Vielfalt. Da ist für jeden etwas dabei.“ Sogar für den Gaumen halten die Aussteller einige Überraschungen parat. Da gibt es Honig, Marmelade, Liköre und andere Köstlichkeiten.

Der Vorstand der Barnstorfer Fördergemeinschaft freut sich über das Engagement von Wünning, die vor einigen Jahren noch mit dem „Eydelstedter Weihnachtstraum“ die Adventszeit bereichert und sich nun in das Programm der „Barnstorfer Weihnacht“ eingeklingt hat. „Das passt gut zu unserem Markt und vervollständigt das weihnachtliche Angebote“, erklärt Beiratsmitglied Rouven Barmbold. Die Fördergemeinschaft ist wieder offizieller Veranstalter des Trubels, der sich vor dem Rathaus abspielt und bis in die Volksbank-Passage hinein reicht. Etwa 20 Aussteller werden in der winterlichen Budenstadt vertreten sein, darunter mehrere örtliche Vereine und Organisationen, die neben dem Verkauf von Getränken und Gebäck auch Werbung in eigener Sache machen wollen.

Neben musikalischer Unterhaltung ist auch ein stimmungsvolles Angebot für die Kinder geplant. Bei Weihnachtsbäckerei, Kutschfahrten und Basteleien soll keine Langeweile aufkommen. Der Party-Charakter dürfte ebenfalls nicht zu kurz kommen. Im beheizten Festzelt steigt am Samstagabend wieder eine „Weihnachtssause“. „Da geht kein Weg dran vorbei, es in diesem Jahr wieder so zu machen“, erklärt der Vorstand aufgrund des Vorjahreserfolgs.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung / Brauns-Bömermann

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Diepholzer Umgehungsstraße

Schwerer Unfall auf Diepholzer Umgehungsstraße

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Twistringer GUT zufrieden mit Besuch auf dem Weihnachtsmarkt

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kinder-„Dingsda“ zur Eröffnung

Kommentare