Versuchter Handtaschenraub

Jugendliche überfallen Frau und stoßen sie zu Boden

Bremen - Am Montagabend versuchten im Bremer Stadtteil Kattenturm zwei unbekannte Täter, einer Frau die Handtasche zu entreißen.

Eine 41 Jahre alte Frau fuhr am Montag gegen gegen 18.55 Uhr mit der Straßenbahnlinie 4 zur Haltestelle Heukämpendamm. Anschließend machte sie sich auf den Nachhauseweg in Richtung August-Hagedorn-Allee. An der Bushaltestelle in Höhe der Fritz-Erler-Straße wurde die Frau durch zwei unbekannte Täter von hinten zu Boden gestoßen. Nach Angaben der Polizei waren sie maskiert und trugen Kapuzen. 

Beide Täter rissen an der Handtasche des Opfers. Durch lautes Schreien machte die Frau jedoch auf sich aufmerksam. Die Täter flüchteten ohne Beute. Durch den Sturz erlitt die 41-Jährige an beiden Knien Schürfwunden. Eintreffende Rettungskräfte versorgten das Opfer. 

Die Polizei sucht nach den Tätern

Die Räuber waren etwa 14-15 Jahre alt und etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß. Beide Täter hatten eine schlanke Figur und trugen dunkle Sweatjacken mit Kapuzen.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. Wenn Sie Beobachtungen gemacht haben, wenden Sie sich an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421/362-3888.

Mehr zum Thema:

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Immer mehr Wohnungslose in Deutschland

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Klaus Allofs' Erfolge

Klaus Allofs' Erfolge

Meistgelesene Artikel

Feuer in Mehrfamilienhaus - 25 Bewohner verletzt

Feuer in Mehrfamilienhaus - 25 Bewohner verletzt

32-Jähriger bei versuchtem Diebstahl schwer verletzt

32-Jähriger bei versuchtem Diebstahl schwer verletzt

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Weihnachtsbaum im Weserpark wurde nicht von Flüchtlingen geplündert

Weihnachtsbaum im Weserpark wurde nicht von Flüchtlingen geplündert

Kommentare