Messe-Dreierpack dreht sich um Urlaub und Genuss mit Nachhaltigkeit

Weniger Spuren hinterlassen

Angebote für den Golfurlaub stellen zahlreiche Golfhotels, -clubs,-plätze und Reiseveranstalter auf der „Reiselust“ vor, die vom 4. bis 6. November in Bremen stattfindet. - Foto: Messe Bremen/Rathke

Bremen - Vom 4. bis 6. November finden die nächsten großen Verbrauchermessen in Bremen statt: die Urlaubsmesse „Reiselust“, die „Caravan“ mit Reisemobilen und Zubehör sowie die „Fisch & Feines“ als Messe für den nachhaltigen Genuss. Alle drei Veranstaltungen in den Messehallen auf der Bürgerweide sind mit einem Ticket für fünf bis neun Euro zu besuchen.

In diesem Jahr widmet sich auch die „Reiselust“ der Nachhaltigkeit als Schwerpunktthema. Hier können Reisen gebucht werden, aber in einem ganz anderen Umfeld als dem normalen Reisebüro. „Auf der ,Reiselust' ist alles auf einem Blick zu sehen. Darunter sind Safaris, Ski-Touren, sogar eine Polareiskreuzfahrt. Das sind keine 08/15-Urlaube. Viele Gäste sammeln auf der Messe Ideen“, sagt Christine Glander, Pressesprecherin der Messe Bremen.

Mittlerweile zeige eine Umfrage, dass 61 Prozent der Deutschen ihren Urlaub sozial- und umweltverträglich gestalten wollten, aber dafür keine passenden Angebote fänden. „Reisen soll weniger Spuren hinterlassen“, berichtet Christoph Winkels, Produktmanager eines Kölner Reiseveranstalters. Er wird auf der „Reiselust“ acht neue Wanderreisen für Skandinavien präsentieren. Das gibt viele Natureindrücke und hinterlässt wenig Spuren. Wo nicht gewandert wird, geht es mit dem öffentlichen Bus weiter. „Der Urlauber nimmt damit am Alltag der Einwohner teil und schont die Natur“, so Winkels weiter. „Den Trend zur Nachhaltigkeit beobachten wir seit den 70er Jahren. Da gibt es bereits unzählige Zertifikate“, sagt Projektleiterin Ulrike Harth. „Beim Urlaub ist die Umwelt oft das Wichtigste. Bei der Nachhaltigkeit geht es darum, dieses Erbe zu erhalten.“ So fänden zwar Reisen nach Asien zumeist weiterhin mit dem Flugzeug statt. Aber vor Ort machten Touristen nicht mehr alle Touren mit Inlandsflügen. Wichtig sei zudem, das Geld in dem Urlaubsland zu lassen, um dort eine nachhaltige gesellschaftliche Entwicklung zu ermöglichen. „Da wird etwa eine familiengeführte Unterkunft gebucht, deren Betreiber die Nahrungsmittel auf dem Markt vor Ort einkaufen“, sagt Harth.

Die touristischen Angebote verteilen sich über alle Länder. Und international ist auch das Team der Aussteller, darunter auch etliche aus Afrika oder auch aus Asien, wie etwa Sri Lanka. Erstmals im Angebot sind Weltreisen auf dem Kreuzfahrtschiff „Queen Mary“. Zudem präsentieren sich die Flughäfen Bremen, Hamburg und Hannover mit ihren Angeboten.

Inspiration gibt es auch für Ferien von Flensburg bis Freiburg, denn Urlaub in heimischen Gefilden machen die Deutschen nach wie vor am liebsten, heißt es. Zum ersten Mal auf der „Reiselust“ zu Gast ist ein Aachener Veranstalter von Fahrradreisen. Seit 36 Jahren bietet das Unternehmen geführte und individuelle Fahrten im In- und Ausland an. „Jedes Jahr kommen neue Ziele hinzu, 2017 etwa eine achttägige Tour durch die Hansestädte entlang der Ostsee, von Lübeck nach Stralsund“, sagt Geschäftsführerin Frauke Mertens. Durchschnittlich werden dabei am Tag 40 bis 60 Kilometer auf leichtgängigen Tourenrädern gefahren.

Die „Reiselust“ ist von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. November, täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Das Ticket kostet neun Euro, ermäßigt 7,50 Euro, am Freitag ab 15 Uhr fünf Euro. Die Karte gilt auch für die zeitgleichen Messen „Caravan“ und Fisch & Feines“. Kinder unter zwölf Jahren dürfen die Veranstaltungen in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei besuchen. 

mko/gn

www.reiselust-bremen.de

Mehr zum Thema:

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Grundschule Horstedt feiert Geburtstag

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Prozess-Auftakt: Fußgänger stirbt nach Unfall

Prozess-Auftakt: Fußgänger stirbt nach Unfall

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

15 Einbrüche auf dem Bremer Weihnachtsmarkt

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Maskierter Mann mit Schusswaffe überfällt Supermarkt 

Maskierter Mann mit Schusswaffe überfällt Supermarkt 

Kommentare