Supermarkt überfallen

Kassiererin geschlagen und ausgeraubt

Bremen - Kurz vor Ladenschluss überfielen am Donnerstagabend zwei Räuber die Kassiererin eines Supermarktes und flüchteten.

Beide Täter verhielten sich gegen 21 Uhr in dem Supermarkt am Arsterdamm zunächst wie Kunden und wollten ihre Waren an der Kasse bezahlen. Beim Bezahlen schlug dann ein Täter der 43-jährigen Kassiererin ins Gesicht, wobei sein Komplize diese dann von hinten in den Schwitzkasten nahm. Anschließend griff der erste Täter in die geöffnete Ladenkasse. Danach ließen beide von der 43-Jährigen ab und flüchteten.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun und sucht mit folgender Personenbeschreibung nach den flüchtigen Tätern: Der erste Täter ist 16-18 Jahre alt, hat einen dunklen Teint, trug eine grüne Jacke mit  Kapuze, ein dunkles Shirt, eine hellgraue Jeans und eine auffällige Bauchtasche über der Brust. Der zweite Mann ist ebenfalls 16-18 Jahre alt, trug eine graue Kapuzenjacke, eine blaue Jogginghose mit jeweils drei gelben Streifen an der Seite sowie mit einem auffälligen weißen Wappen. Des Weiteren wird nach zwei Zeugen gesucht, die kurz vor den Tätern etwas kauften und diese noch gesehen haben müssten.

Die Polizei bittet um Hinweise an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 362-3888.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

24-Jähriger schießt auf Frau

24-Jähriger schießt auf Frau

Sparkasse Am Brill: Käufer gesucht

Sparkasse Am Brill: Käufer gesucht

Drei Meter dicke Mauern

Drei Meter dicke Mauern

Kommentare