20 Jahre „Fockes Fest“ in Schwachhausen

Rundfahrten und „Rumpelstilzchen“

Die Bremer Straßenbahn AG schickt den historischen Borgward-Bus B 1500 D zu „Fockes Fest“ nach Schwachhausen. Es werden Rundfahrten angeboten. - Foto: BSAG

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Es ist ein großes Schwachhauser Stadtteilfest, das Junge und Alte, Schwachhauser und Nicht-Schwachhauser zusammenbringt. Und es ist zugleich ein Museumsfest, das alle Jahre wieder um die unterschiedlichen Angebote des Focke-Museums kreist: „Fockes Fest“ in den Garten- und Parkanlagen an der Schwachhauser Heerstraße 240. In diesem Jahr wird es am Sonntag, 4. September, gefeiert – und zwar in der Zeit von 14 bis 18 Uhr. Die Eintrittspreise: Erwachsene zwei Euro, ermäßigt ein Euro. Familien zahlen drei Euro.

Seit 20 Jahren gibt es „Fockes Fest“ nun, was natürlich auch besonders gewürdigt werden soll. Im Programm finde sich „das Beste aus den vergangenen zwei Jahrzehnten“, sagt ein Museumssprecher.

Butterkuchen aus dem Steinbackofen

Selbstgeflochtene Blumen im Haar – bei „Fockes Fest“ kann man einen großen Auftritt haben. - Foto: Luther/Focke-Museum

Und: „Ein Bühnenprogramm mit Samba, Jazz und Rock bietet musikalische Highlights. Stände mit Leckereien sowie Mitmachstände aus dem Stadtteil wechseln sich ab.“ Ja, selbstverständlich gibt es auch den geradezu legendären Butterkuchen aus dem Steinbackofen – den definitiven Klassiker von „Fockes Fest“.

Ein paar Beispiele aus dem Musikprogramm: Um 15.30 Uhr präsentiert die Jazz-AG des Kippenberg-Gymnasiums eigene Arrangements. Neuntklässler des Gymnasiums Horn lösen um 15 Uhr das „Ticket to Dream“. Bereits um 14 Uhr ertönen Samba-Rhythmen mit „Jacaré“. Die Band „Never Too Late“ spielt ab 17.15 Uhr Rock- und Beatmusik – vermutlich schon mit dem einen oder anderen Hinweis auf die für Herbst geplante Pop-Musik-Ausstellung des Hauses.

Und sonst? Der Museumssprecher weiter: „Während der Clown Penny Penski das Fest aufmischt, können Kinder und Erwachsene unter Anleitung eines Experimentalarchäologen und den pädagogischen Mitarbeitern des Museums das Schießen mit einem steinzeitlichen Bogen ausprobieren, schmieden wie in der Eisenzeit, Kränze flechten, Seife schnitzen und auf dem Seenotkreuzer ,Paul Denker‘ Seemannsknoten knüpfen.“

Schlager, Zaubertricks und Überraschungen

Clown Penski stimmt auf der Gitarre bekannte deutsche Schlager zum Mitsingen an und führt den einen oder anderen Zaubertrick auf. Für Kinder bringt er einen Koffer voller Überraschungen mit, heißt es im Museum.

Stündlich werden Familienführungen durch die „Wissenswerkstatt Archäologie“ des Focke-Museums angeboten (Beginn: 15, 16 und 17 Uhr; Treffpunkt: Eichenhof). Für Kinder ab fünf Jahren zeigt Leo Mosler vom Figurentheater „Mensch, Puppe!“ das Märchen „Rumpelstilzchen“. Die Vorstellungen beginnen um 15.15 Uhr und um 16.30 Uhr.

Besucher können kleine Rundfahrten mit dem historischen Borgward-Bus B 1500 D der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) machen. Der Kleinbus ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Er wurde anno 1953 auf ein Borgward-Lasterfahrgestell gesetzt. Zum Einsatz kam der Bus beim Omnibusunternehmen Sager in Delmenhorst – er wurde für Ausflugs- sowie für Sonderfahrten genutzt.

In der Wagenhalle unter einer Plane

Nachdem die BSAG-Tochter Delbus die Firma Sager übernommen hatte, wurde der nostalgische Bus in einer Ecke der Wagenhalle unter einer Plane gefunden. 1975 begann die Restaurierung durch Auszubildende der BSAG, 1978 konnte das historische Fahrzeug schließlich wieder in Dienst gestellt werden. Die Rundfahrten zu „Fockes Fest“ beginnen am Parkplatz des Museums.

Zur offiziellen Eröffnung des Fests sprechen ab 14.15 Uhr neben Museumsdirektorin Dr. Frauke von der Haar Bürgermeister a. D. Henning Scherf (SPD), Ortsamtsleiterin Karin Mathes und Beiratssprecherin Barbara Schneider.

Mehr zum Thema:

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen gewinnt Präsidentschaftswahl in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Van der Bellen neuer Präsident in Österreich

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Weihnachtliche Kulturtage in Syke

Meistgelesene Artikel

32-Jähriger bei versuchtem Diebstahl schwer verletzt

32-Jähriger bei versuchtem Diebstahl schwer verletzt

Bahn sucht Azubis in Bremen mit Last-Minute-Casting

Bahn sucht Azubis in Bremen mit Last-Minute-Casting

Weihnachtsbaum im Weserpark wurde nicht von Flüchtlingen geplündert

Weihnachtsbaum im Weserpark wurde nicht von Flüchtlingen geplündert

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Kommentare