Grund: Hoher Krankenstand

Zugausfälle der Nordwestbahn in Bremen

Bremen - In Bremen und Niedersachsen ist mit Zugausfällen der Nordwestbahn zu rechnen. Es sind zu viele Zugführer erkrankt.

„Wir sind bei dem Level an Erkrankten, den wir ausgleichen können, deutlich drüber“, bestätigte eine Sprecherin der Nordwestbahn. Am heutigen Donnerstag ist die Strecke vom Hauptbahnhof Bremen bis nach Vegesack betroffen, 19 Fahrten fallen aus. Dort fährt die Regio-S-Bahnlinie 1 nur noch im halbstündigen Takt.

Bereits in den vergangenen Tagen gab es einige Zugausfälle auf den Strecken der Nordwestbahn. Fahrgäste müssen auch am morgigen Freitag und am Wochenende mit Ausfällen rechnen, so die Sprecherin.

Normalerweise lassen sich Krankheitsfälle mit Zugführern, die auf Abruf bereitstehen, ausgleichen. Laut der Sprecherin sei das im Moment aufgrund der vielen Erkrankten nicht möglich. „Es fährt alles, was fahren kann.“

Auf welche Strecken es in den nächsten Tagen zu Ausfällen kommen wird und in welchem Ausmaß, lasse sich noch nicht sagen.

Die Verantwortlichen versuchen die Beeinträchtigungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten. Es fallen zum Beispiel Züge aus, die nur wenige Fahrgäste nutzen. Auf Strecken, auf denen Züge in kurzen Abständen fahren oder auf denen es Alternativen durch andere Züge oder öffentliche Verkehrsmittel gibt, können ebenfalls Züge ausfallen.

Aktuelle Informationen gibt die Nordwestbahn auf ihrer Internetseite und auf Facebook und Twitter bekannt.

roh

Rubriklistenbild: © imago

Mehr zum Thema:

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Sparkasse Am Brill: Käufer gesucht

Sparkasse Am Brill: Käufer gesucht

Kommentare