SEK-Einsatz im Rhododendronpark

Mann nach Messerattacke in Bremen vor Haftrichter

+
Mann nach Messerattacke in Bremen vor Haftrichter.

Bremen - Nach der Messerattacke in einem Bremer Park wird der 29 Jahre alte Tatverdächtige am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Dieser solle entscheiden, ob der 29-Jährige in Untersuchungshaft muss oder in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht wird, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwochmorgen.

Der offenbar psychisch verwirrte Mann hatte am Dienstagnachmittag im Rhododendronpark in Bremen Spaziergänger mit einem Messer attackiert. Zwei Passanten seien leicht verletzt worden, zwei weitere etwas schwerer, teilte die Polizei mit. Demnach wurde der 29-Jährige kurz nach der Tat von einem Spezialkommando überwältigt und vorläufig festgenommen.

dpa

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Atemberaubende Aufnahmen aus der Natur

Atemberaubende Aufnahmen aus der Natur

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsbaum im Weserpark wurde nicht von Flüchtlingen geplündert

Weihnachtsbaum im Weserpark wurde nicht von Flüchtlingen geplündert

Mordprozess gegen 24-Jährigen: Aus dem Leben geprügelt

Mordprozess gegen 24-Jährigen: Aus dem Leben geprügelt

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Polizei beschlagnahmt 3,5 Kilogramm Drogen in Bremen 

Polizei beschlagnahmt 3,5 Kilogramm Drogen in Bremen 

Kommentare