Biker fährt Fußgänger in Bremen an: 75-Jähriger stirbt

+
Ein 75 Jahre alter Fußgänger ist in Bremen von einem Motorrad angefahren und tödlich verletzt worden.

Bremen - Ein 75 Jahre alter Fußgänger ist am Freitagabend gegen 21.30 Uhr in Bremen von einem 24-jährigen Motorradfahrer angefahren und tödlich verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, wollte der Mann am Freitagabend an einer Baustelle über die Straße laufen, als ihn die Maschine erfasste. Der Fußgänger wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und starb noch an der Unfallstelle.

Der 24-jährige stürzte nach dem Aufprall mit seinem Krad und verletzte sich dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich.

Der Biker sei wohl viel zu schnell unterwegs gewesen und habe bereits kurz zuvor einen kleineren Verkehrsunfall verursacht. Bei diesem beschädigte er beim Überholen eine Fahrzeug, fuhr aber, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Unmittelbar danach kam es dann zu dem folgenschweren Unfall.

Zur Zeit dauern die Ermittlungen zur Unfallursache noch an, da nicht abschließend geklärt werden konnte, ob der Kradfahrer den Baustellenbereich bei 'Grünlicht' passierte und ob er in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Motorrad ist.

dpa/pol

Mehr zum Thema:

Wintersport in der Skihalle Neuss

Wintersport in der Skihalle Neuss

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Ab in die Berge: Das sind die Trends beim Winterurlaub

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

Was aktuelle Smartwatches wirklich können

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Sparkasse Am Brill: Käufer gesucht

Sparkasse Am Brill: Käufer gesucht

Kommentare