Yared Dibaba tanzt für Bremen

Mit Geheimschritt und viel Humor

Yared Dibaba tanzt in einer neuen „Pro-Sieben“-Show für Bremen. Mit einem „Geheim-Move“. - Foto: ProSieben/Jens Koch

Bremen - Von Thomas Kuzaj. Bewegung ist gesund, Tanzen ist en vogue – im Fernsehen auf jeden Fall. An- und ausdauernd, so hat es den Anschein, treten dort irgendwelche Tänzer und Tanzpaare gegeneinander an.

Mit der „Pro-Sieben“-Show „Deutschland tanzt!“ steht nun ein tanzender Wettstreit der Bundesländer auf dem Programm. Da die Länder selbst als territoriale Verwaltungseinheiten naturgemäß nicht tanzen können, schicken sie Vertreter ins Rennen. Für Bremen am Start: Plattdeutsch-Liebhaber Yared Dibaba (47) – zu sehen heute, Sonnabend, ab 20.15 Uhr.

Der Moderator, Schauspieler und Sänger hat durchaus Verbindungen zu Bremen. Schließlich ist er in Ganderkesee groß geworden – und das liegt schon mal ganz in der Nähe der Hansestadt. In Bremen selbst hat er eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel gemacht, bevor das Leben in der Glitzer- und Showwelt begann. Am Kulturzentrum Schlachthof hat er in den 90er Jahren Schauspielunterricht genommen.

„Yared möchte bei der Show auch mit seinem Geheim-Move punkten“, teilt „Pro Sieben“ nun mit. Dibaba selbst wird so zitiert: „Ich finde, ich bin ein brillanter Tänzer. Das kann ich aber nur deswegen sagen, weil ich mich noch nie tanzen gesehen habe.“ Das ist schon mal echt norddeutscher, wenn nicht gar bremischer Humor.

Und der „Geheim-Move“? Nun, was das für eine Bewegung ist, wird natürlich noch nicht verraten. Damit andere Bundesländer sich nichts abgucken von den Spezialtricks des Bremer Vertreters.

Mletzko wechselt nach Hannover

Der Verein für Innere Mission in Bremen verabschiedet sich am Dienstag, 15. November, von seinem langjährigen Vorstandssprecher Pastor Uwe Mletzko – und zwar im Rahmen eines Gottesdienstes im St.-Petri-Dom. Mletzko wechselt nach Hannover, wo er theologischer Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft „Diakovere“ wird.

Auf den Gottesdienst folgt ein Empfang im Festsaal des Parlamentsgebäudes. Neben Bürgerschaftspräsident Christian Weber sprechen dort Sozialsenatorin Anja Stahmann (Grüne), Edda Bosse (Bremische Evangelische Kirche), Bertold Frick, Vorstandschef des Diakonischen Werks und Arnold Knigge, Vorstandssprecher der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege.

Mehr zum Thema:

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

Meistgelesene Artikel

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

Werder geht nicht unter: „Die Gefahr ist gebannt“

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Vermieter: „Wollte Eulenbruch nie loswerden“

Kommentare