Justus Grosse investiert in der Überseestadt

„Exponiertes“ Bürogebäude

Noch ist es eine Visualisierung: Ende 2017 soll das Bürogebäude „Lofthaus 1“ fertiggestellt sein. Der Bau hat jetzt begonnen. - Projektvisualisierung: Grosse

Bremen - Und weiter geht’s. In der Überseestadt entstehen neue Büroflächen. So haben die Projektentwickler von Justus Grosse jetzt mit dem Bau des „exponierten und architektonisch zeitlosen“ Bürogebäudes begonnen. Das „Lofthaus 1“ wird an der Konsul-Smidt-Straße in unmittelbarer Nähe zum „Landmark-Tower“ hochgezogen. Geplant ist ein „repräsentativer Firmensitz mit 5 000 Quadratmetern Büroflächen“, heißt es. Grosse investiert zehn Millionen Euro in das Projekt.

Die beiden Grosse-Gesellschafter Joachim Linnemann und Clemens Paul bezeichnen das Projekt als „weiteren Baustein in der Entwicklung des Stadtteils“. Das Bremer Unternehmen hat nach eigenen Angaben in den vergangenen zehn Jahren mehr als 150 000 Quadratmeter Büroflächen in der Überseestadt entwickelt und vermarktet. Linnemann und Paul sagen: „Große Teile dieser Immobilien haben wir bis heute im Bestand. Es zeigt sich immer mehr, dass die Überseestadt für Unternehmen unterschiedlichster Branchen durch ihre hohe bauliche Attraktivität und die Nähe zu allen Verkehrsachsen ein idealer Standort ist.“

Die Fertigstellung des Bürogebäudes „Lofthaus 1“ ist für Ende 2017 geplant. - je

Mehr zum Thema:

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Weltkriegsbombe in Bremen entschärft

Ein Vegesacker Wahrzeichen

Ein Vegesacker Wahrzeichen

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Junger Bremer stellt Edelpralinen von Hand her

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Reaktionen auf geplanten Sparkassen-Umzug

Kommentare