Nächtliche Suche verlief erfolglos

53-Jähriger an Bremer See vermisst

Bremen - In Bremen wird ein Mann nach einem Bad im Unisee vermisst. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde bereits am Vortag längere Zeit nach dem 53-Jährigen gesucht. Er soll am Samstagabend zum Schwimmen in den See gegangen sein.

Zeugen informierten gegen 22 Uhr die Beamten, nachdem der Mann nicht mehr zu sehen war. Von dem Vermissten wurden persönliche Gegenstände am Ufer gefunden.

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1 und 2 mit Rettungsbooten, die Rettungstaucher der Feuerwehr und der DLRG sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert, berichtet ein Sprecher der Bremer Feuerwehr.

Es waren 11 Fahrzeuge und vier Rettungsboote, mit insgesamt 40 Einsatzkräften vor Ort.

Der entsprechende Bereich wurde ausgeleuchtet, zeitgleich wurde eine intensive Personensuche über und unter Wasser eingeleitet. Obwohl zeitweise vier Taucher im Einsatz waren, konnte keine Person gefunden werden. Um 00.10 Uhr hat die Feuerwehr die Suche abgebrochen und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Am Sonntag sucht die DLRG erneut nach dem vermissten, teilt die Polizei mit.

+++Aktualisierung+++ Knapp eine Woche nach seinem Verschwinden wurde der Mann tot gefunden.  

Erste Ende Juli war ein junger Mann im Werdersee ertrunken.Zufällig dort gewesene Feuerwehrleute haben knapp eineinhalb Stunden nach ihm gesucht - und wurden dabei von bis zu 60 Passanten unterstützt.

jom/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Sane und Gnabry treffen für Werder

Sane und Gnabry treffen für Werder

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Hundeschwimmen in Wagenfeld

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Mehrere Schwerverletzte nach Klinikbrand außer Gefahr

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Luftangriff auf nordsyrische Stadt Aleppo trifft Klinik

Meistgelesene Artikel

Es geht aufwärts

Es geht aufwärts

Schuhgeschäft Wachendorf in der Bremer City schließt nach 140 Jahren

Schuhgeschäft Wachendorf in der Bremer City schließt nach 140 Jahren

Bremer stirbt bei Segelunfall vor Sankt Peter-Ording

Bremer stirbt bei Segelunfall vor Sankt Peter-Ording

„Venuslauf“ mit neuer Rekordmarke

„Venuslauf“ mit neuer Rekordmarke

Kommentare