Wann Geld überwiesen wird: Zum 1. Juli steigen die Renten

+
Rentner bekommen jetzt eine erhöhte Auszahlung. Foto: Felix Kästle

Senioren, die Rente beziehen, dürfen sich nicht wundern: Die Anpassung der Höhe ist abhängig vom Datum des Renteneintritts.

Berlin (dpa/tmn) - Die Rente steigt: Doch der erhöhte Betrag kommt zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf dem Konto an. Wann die automatische Überweisung erfolgt, ist abhängig vom Renteneintritt:

Wer im April 2004 oder später Rentner geworden ist, erhält sein Geld am Monatsende, informiert die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund). Die erhöhte Rente geht in diesen Fällen erstmals Ende Juli auf dem Konto ein. Wer bis März 2004 in Rente gegangen ist, erhält die Juli-Zahlung im Voraus - also bereits Ende Juni. Rentner werden über die Anpassung schriftlich informiert. Die Mitteilung enthält auch Angaben, wann der Betrag ausgezahlt wird.

Die Erhöhung zum 1. Juli liegt in den alten Bundesländern bei 4,25 Prozent und in den neuen Bundesländern bei 5,95 Prozent. Wer bislang also zum Beispiel 1000 Euro Rente bekommen hat, erhält in den alten Bundesländern 42,50 Euro mehr, in den neuen Bundesländern 59,50 Euro.

DRV Bund: Rentenanpassung 2016

Am Set von Gossip Girl 

Am Set von Gossip Girl 

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

Erdogan soll künftig per Dekret regieren können

So schön ist der Winter in unserer Region 

So schön ist der Winter in unserer Region 

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Theater von Lehrern für Schüler in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Ups! Auto versinkt in Baugrube

Ups! Auto versinkt in Baugrube

Fünf der romantischsten Urlaubsorte Italiens

Fünf der romantischsten Urlaubsorte Italiens

Welche Farben passen am besten zusammen?

Welche Farben passen am besten zusammen?

Die smarte Alternative

Die smarte Alternative

Kommentare