Warum muss das sein? Bordkarte im Duty-free-Shop zeigen

+
Bei Wartezeiten kauft manch einer im Duty-free-Shop ein. Foto: Georg Ismar

Wer am Flughafen in einem Duty-free-Shop einkauft, muss seine Bordkarte vorzeigen. Das ist üblich. Aber vestehen tut das kaum einer.

Berlin (dpa/tmn) - Beim Einkauf im Duty-free-Shop wird an der Kasse die Bordkarte gescannt. Warum macht das der Mitarbeiter eigentlich? Hat nicht jeder Kunde, der in dem Geschäft einkauft, sowieso eine Bordkarte?

Schließlich liegt der Shop bereits hinter der Sicherheitskontrolle, wo sich ohnehin nur Passagiere mit Bordkarte aufhalten können. Der Flughafenverband ADV erklärt: Die Duty-free-Shops seien bei ihren Verkäufen gegenüber den Finanzbehörden verpflichtet, Daten zum Reiseziel im Zusammenhang mit dem gekauften Produkt aufzunehmen. Die Bordkarte sei für diesen Zweck ein anerkanntes Dokument seitens der Finanzbehörden. Daher sei das Vorzeigen der Bordkarte erforderlich. Personenbezogene Daten würden nicht verarbeitet.

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Fünf der romantischsten Urlaubsorte Italiens

Fünf der romantischsten Urlaubsorte Italiens

Das ändert sich 2017 bei Airlines auf internationalen Reisen

Das ändert sich 2017 bei Airlines auf internationalen Reisen

Das sind zehn der außergewöhnlichsten Reiseziele

Das sind zehn der außergewöhnlichsten Reiseziele

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Kommentare