Winterurlaub

Skipässe in Österreich und Deutschland etwas teurer

+
Der Skipass in Deutschland und Österreich wird in dieser Saison im Durchschnitt 5,30 Euro teurer. Foto: Tobias Hase

Winterurlauber müssen dieses Jahr vielerorts etwas tiefer in die Tasche greifen. Im Durchschnitt werden Skipässe in Deutschland und Österreich drei Prozent teurer. Etwas günstiger wird es für deutsche Urlauber dafür in der Schweiz.

Köln (dpa/tmn) - Wintersportler in den Alpen und den Mittelgebirgen zahlen für Skipässe in dieser Saison etwas mehr als im Vorjahr. Im Durchschnitt steigen die Preise für einen Sechs-Tages-Pass um etwa drei Prozent beziehungsweis 5,30 Euro.

Das hat das Informationsportal Snowplaza bei einem Vergleich von 130 Skigebieten ermittelt. Recht kräftige Aufschläge gibt es demnach vor allem in Österreich und einzelnen italienischen Skigebieten wie Dolomiti Superski, in Deutschland fällt der Preisanstieg meist moderater aus.

Etwas günstiger wird das Skifahren den Angaben nach nur in der Schweiz: Weil viele Bergbahnen ihre Preise nicht erhöht haben und der Franken im Vergleich zum Euro nicht mehr ganz so gut dasteht wie im Vorjahr, zahlen Wintersportler aus Deutschland hier durchschnittlich ein Prozent weniger. 2015 waren die Preise für Sechs-Tages-Pässe durch den starken Franken um satte zwölf Prozent gestiegen.

Mehr zum Thema:

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Jubiläum der Grundschule Horstedt

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Nikolaus im Kindergarten Stuckenborstel

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

500 Zivilisten in Aleppo getötet

500 Zivilisten in Aleppo getötet

Meistgelesene Artikel

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?

Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?

Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten

Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten

Wann bekommen Pauschalurlauber Geld zurück?

Wann bekommen Pauschalurlauber Geld zurück?

Kommentare