Hinter dem Pferdewagen her!

Hinter dem Pferdewagen her! Planwagenfahrt an der Müritz

Die Route führt die Kutschfahrer meist über ruhige Nebenstraßen. Foto: Alexandra Frank
1 von 10
Die Route führt die Kutschfahrer meist über ruhige Nebenstraßen. Foto: Alexandra Frank
In der Region rund um Waren sind mehrere Planwagen unterwegs. Foto: Alexandra Frank
2 von 10
In der Region rund um Waren sind mehrere Planwagen unterwegs. Foto: Alexandra Frank
Abseits der Straße fahren die Kinder gern hinten auf der Kutsche mit. Foto: Alexandra Frank
3 von 10
Abseits der Straße fahren die Kinder gern hinten auf der Kutsche mit. Foto: Alexandra Frank
Ernst zieht den Wagen gemächlich durch die Mecklenburgische Schweiz. Foto: Alexandra Frank
4 von 10
Ernst zieht den Wagen gemächlich durch die Mecklenburgische Schweiz. Foto: Alexandra Frank
Klaus Dittrich zeigt den Kindern das Anspannen. Foto: Alexandra Frank
5 von 10
Klaus Dittrich zeigt den Kindern das Anspannen. Foto: Alexandra Frank
Beim Putzen von Ernst dürfen natürlich auch die Kinder mithelfen. Foto: Alexandra Frank
6 von 10
Beim Putzen von Ernst dürfen natürlich auch die Kinder mithelfen. Foto: Alexandra Frank
Im Schritttempo geht es über ruhige Wege der Mecklenburgischen Schweiz. Foto: Frank
7 von 10
Im Schritttempo geht es über ruhige Wege der Mecklenburgischen Schweiz. Foto: Frank
Einfach mal die Füße hochlegen: Die Fahrt mit dem Planwagen entspannt ungemein. Foto: Alexandra Frank
8 von 10
Einfach mal die Füße hochlegen: Die Fahrt mit dem Planwagen entspannt ungemein. Foto: Alexandra Frank

Bei einer Planwagenfahrt durch die Mecklenburgische Schweiz können Urlaubsgäste ihr eigener Kutscher sein. Ein Familienurlaub zum Entschleunigen - wenn nicht das Pferd durchgeht.

Alt Falkenhagen (dpa/tmn) - Ernst ist aufgeregt. Die Nüstern sind gebläht, die Ohren nach vorne gerichtet. Dann schnaubt er und springt mit einem großen Satz los. Jetzt heißt es Ruhe bewahren und die Regeln beherzigen.

Die sind mir in einem zweitägigen Crash-Kurs über Kutsch- und Planwagenfahrten beigebracht worden. Der Planwagen wackelt bedenklich und droht im Baum hängen zu bleiben. Mein Mann springt an das Halfter und bringt Pferd und Wagen zum Stillstand.

Ernst lässt erst einmal ein paar Pferdeäpfel fallen und blickt uns mit unschuldigem Blick an. "Eigentlich", sagt mein Mann, "sollte das ja ein entschleunigter Urlaub werden. Der uns zur Ruhe kommen lässt." Eine knappe Woche sind wir mit dem Planwagen in der Mecklenburgischen Schweiz unterwegs. Im gemächlichen Tempo mit einem PS. Maximal 18 Kilometer legen wir am Tag zurück, mit dem Pferd dauert das rund vier bis fünf Stunden. Genug Zeit, um die Landschaft zu genießen, dem Hufeklappern zu lauschen und mit unseren Töchtern, sieben und vier Jahre alt, zu plaudern. Wenn das Pferd nicht gerade losstürmt.

Zum Glück ist der holprige Start am dritten Tag die Ausnahme - vor dem uns Klaus Dittrich vom Anbieter Pferdecamper, der ebenso wie einige Unternehmen in anderen Teilen Deutschlands Planwagen und Pferde vermietet, gewarnt hatte. "Das Heikelste ist immer der Start", hatte der studierte Tierpsychologe während der Einweisung erklärt.

In den ersten beiden Tagen der Tour brechen wir zu Tagestouren auf und kehren nachmittags zurück zum Basislager in Alt Falkenhagen. Das Dorf liegt knapp acht Kilometer nördlich der Müritz, also genau zwischen der Mecklenburgischen Seenplatte und der Mecklenburgischen Schweiz, umringt von Feldern und sanften Hügeln, Wäldern und Seen.

Schon nach einigen Minuten Fahrt lässt die Aufregung nach, und die Entspannung setzt ein. Das Tempo ist so gemütlich, dass uns nicht nur Radfahrer spielend überholen, sondern auch die Kinder neben dem Wagen herlaufen können, um Kornblumen am Feldrand zu pflücken.

Die Wege, die wir auf unserer Tour zurücklegen, hat der Veranstalter sorgfältig ausgewählt: keine Bundesstraßen, stattdessen Wald- und Wiesenwege sowie wenig befahrene Dorfstraßen. Routen und Ortsnamen sind detailliert in nach Tagen geordneten Tour-Beschreibungen aufgeführt: Groß Gievitz, Hungerstorf, Clausdorf, Sorgenlos.

Übernachtet wird im Planwagen, der mit Betten für vier Personen, Herd, Kühlschrank und Heizung ausgestattet ist. Dabei kooperiert Pferdecamper mit Bauernhöfen in der Umgebung, auf denen wir unseren Wagen abstellen können und das Pferd über Nacht versorgt ist. So wie beim Bio-Milchbauern, der unseren Kindern frische Milch gibt und uns mit Ernst eine Weide zuteilt, die direkt neben dem Hof liegt.

Doch hier ist Vorsicht angesagt. "Zäunt Euren Wagen unbedingt ein, sonst bekommt ihr kein Auge zu", hatte uns Klaus Dittrich geraten. Denn Ernst ist anhänglich. Genüsslich schubbelt er mit dem Bauch am Wagen entlang, so dass dieser leicht zu schwanken beginnt. Und beim Abendessen hängt sofort sein großer Kopf über unseren Tellern. "Ohne seine Pferdefreunde sind wir ja seine Herde", erklärt uns unsere Siebenjährige und steckt ihm heimlich ein Stück Apfel zu.

Info-Kasten: Planwagenfahrt

Anreise zum Anbieter: Alt Falkenhagen liegt rund 5 Kilometer nördlich von Waren (Müritz), die Autobahn A 19 ist etwa 30 Kilometer entfernt. Wer mit der Bahn anreist, muss ab Waren ein Taxi nach Alt Falkenhagen nehmen. Eine fünf- bis sechstägige Tour, wie im Text beschrieben, ist ab 715 Euro buchbar, auch Drei- oder Acht-Tage-Touren sind möglich (ab 465 Euro). Informationen: Pferdecamper, Alt Falkenhagen 8, 17192 Waren (Müritz) (Tel.: 0151/12 95 69 67, www.pferdecamper.de).

Anbieter in anderen Teilen Deutschlands: In der Uckermark: Celine Aktiv reisen, Friedenfelde, Gerswalde (Tel.: 0176/866 322 36, www.celine-aktiv-reisen.de), zum Beispiel Vier-Tages-Tour ab 560 Euro. Im Biosphärenreservat Mittelelbe/Dübener Heide: Der Planwagen, Mühlstraße 2a, Lutherstadt Wittenberg (Tel.: 034928/60 99 50, www.der-planwagen.de), Drei- bis Vier-Tage-Tour ab 570 Euro. In der Lüneburger Heide: Heide Caravan, Hassel 6, Welle (Tel.: 0173/34 71 177, www.heide-caravan.de), Vier-Tages-Tour ab 600 Euro.

Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Dichtes Gedränge herrschte am Sonntagnachmittag auf dem Kirchplatz in Nordwohlde. Die zweite Auflage des „Dörflichen Weihnachtsmarktes“ wurde überaus …
Weihnachtsmarkt in Nordwohlde

Weihnachtsmarkt in Twistringen

Es war ein Weihnachtsmarkt der Sinne. Unzählige Menschen pilgerten am Wochenende bei bestem Winterwetter auf das Gelände der Grundschule "Am Markt".
Weihnachtsmarkt in Twistringen

17. Weihnachtsmarkt in Drebber

Der 17. Weihnachtsmarkt in der Gemeinde Drebber ging am Sonnabend im Ortsteil Cornau über die Bühne. Die Resonanz war überwältigend.
17. Weihnachtsmarkt in Drebber

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Bremen - Am Dienstag Claudio Pizarro, am Mittwoch Max Kruse: Wieder gab es eine kleine Kopfverletzung beim Werder-Training. Kruse bekam einen Turban …
Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Im Erzgebirge startet die Skisaison

Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?

Was muss ich im Türkei-Urlaub unbedingt beachten?

Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten

Was Bahndurchsagen wirklich bedeuten

Wann bekommen Pauschalurlauber Geld zurück?

Wann bekommen Pauschalurlauber Geld zurück?