So ist es richtig: Fisch am besten in Olivenöl braten

+
Fisch sollte grundsätzlich mit Olivenöl gebraten werden. Foto: Carmen Jaspersen

Leioa (dpa/tmn) - Olivenöl ist die beste Wahl, um Fisch zu braten. Mit Sonnenblumenöl bilden sich dagegen sogenannte Aldehyde in der Pfanne. Sie gelten in größeren Mengen als giftig, haben Wissenschaftler der Universität des Baskenlandes herausgefunden.

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Food Research International veröffentlicht. Die Forscher erhitzten Goldbrasse und Wolfsbarsch jeweils in der Pfanne und in der Mikrowelle.

Dabei zeigte sich außerdem, dass die Fette des verwendeten Öls sich mit dem im Fisch enthaltenen Fett vermischen und die Fische gleichzeitig Fettsäuren ins Bratöl abgeben. Insgesamt schneidet natives Olivenöl für das Braten am besten ab.

Pressemitteilung der Universität

Mehr zum Thema:

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Nikolausmarkt rund um die Kirche in Dörverden

Bartels hält Werder am Leben

Bartels hält Werder am Leben

Meistgelesene Artikel

Wie alt wird ein Mensch? Die wichtigsten Fakten

Wie alt wird ein Mensch? Die wichtigsten Fakten

Lebenserwartung bei Krebs gestiegen

Lebenserwartung bei Krebs gestiegen

HIV nach wie vor ernstes Problem in Europa

HIV nach wie vor ernstes Problem in Europa

Stephen Hawking nennt Lösung für eines der größten Probleme der Menschheit

Stephen Hawking nennt Lösung für eines der größten Probleme der Menschheit

Kommentare