Rücksichtslos im Verkehr

Radler ärgern sich über Autofahrer

+
Viele Fahrradfahrer ärgern sich über rücksichtlose Autofahrer. Das hat eine Studie ergeben.

Ob als Verkehrsmittel oder Sportgerät: Immer mehr Menschen in Deutschland fahren Rad. Das macht sich im Straßenverkehr bemerkbar. Und nicht jeder Autofahrer nimmt die Radler ernst.

Gut vier von fünf Radfahrern (81 Prozent) in Deutschland ärgern sich über rücksichtslose und unvorsichtige Autofahrer. Das hat eine Umfrage des Marktforschungsinstituts TNS Emnid ergeben. 74 Prozent ärgern sich außerdem über Autos, die auf Radwegen parken.

Und fast zwei Drittel (65 Prozent) stören andere Radler, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten. Auf die weitere Frage, wie oft sie sich durch Autos bedroht fühlen, antworteten 10 Prozent "häufig", 54 Prozent "selten" und 35 Prozent "gar nicht".

TNS Emnid hat im Auftrag im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) im Rahmen der Kampagne "Runter vom Gas" insgesamt 1001 Personen befragt.

München feiert sich als Radlhauptstadt, doch wie sieht es wirklich aus?

dpa/tmn

Mehr zum Thema:

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Hannover festigt Rang drei - St. Pauli holt Punkt

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Weihnachtsmarkt in Diepholz

Mitmachtag der Kita Dörverden

Mitmachtag der Kita Dörverden

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Unfälle auf der A1 in Richtung Bremen

Meistgelesene Artikel

Ups! Auto versinkt in Baugrube

Ups! Auto versinkt in Baugrube

Mercedes-Maybach S 650 Cabrio: Surfen auf der Luxuswelle

Mercedes-Maybach S 650 Cabrio: Surfen auf der Luxuswelle

Neuer Ford Fiesta: Mehr Platz, mehr Technik

Neuer Ford Fiesta: Mehr Platz, mehr Technik

Steppt der Bär? Der Skoda Kodiaq

Steppt der Bär? Der Skoda Kodiaq

Kommentare