Appetitlosigkeit: Chronische Schmerzen bei Tieren

+
Wenn Tiere Schmerzen haben, wollen sie in der Regel wenig fressen. Foto: Monteforte

Auch Tiere können chronische Schmerzen haben. Oft sind die ersten Anzeichen eher diffus. Haben Hund oder Katze kein Hunger, könnte das darauf hinweisen.

Bonn (dpa/tmn) - Haben Tiere chronische Schmerzen, ist das für Halter oft nicht leicht zu erkennen. Denn die Vierbeiner verbergen ihre Schmerzen und die damit einhergehende Wehrlosigkeit.

Aufmerksam sollte Halter werden, wenn der Hund oder die Katze sich weniger bewegt, keinen Appetit mehr hat oder bei Berührungen zurückzuckt. Darauf weist der Bundesverband für Tiergesundheit hin. Bei älteren Hunden und Katzen sind etwa dauerhafte Gelenkschmerzen ein häufigeres Problem.

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Pärchen fährt mit Auto auf der Skipiste

Pärchen fährt mit Auto auf der Skipiste

Die smarte Alternative

Die smarte Alternative

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Die Kombination aus Smoking und Rennanzug

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Überraschend: Das dürfen Sie tun trotz Krankschreibung

Kommentare