Adidas-Plagiate

Zoll stellt 7500 gefälschte Designer-Sportschuhe sicher

Hamburg - Markenschuhe sind teuer. Deshalb gibt es immer öfter Plagiate auf dem Markt. Etwa 7500 Fake-Sportschuhe im Wert von 1,5 Millionen Euro wurden jetzt vom Hamburger Zoll abgefangen.

Der Hamburger Zoll hat den Schmuggel von etwa 7500 gefälschten Designer-Sportschuhen verhindert. Die Ware stamme aus China und sollte wohl im Internet weiterverkauft werden, sagte eine Sprecherin des Hauptzollamts Hamburg-Hafen am Donnerstag. Es handele sich um Plagiate der Models Adidas Yeezy boost 350.

Im Original haben sie einen Wert von rund 1,5 Millionen Euro. „Diese limitierten Designerschuhe gelten in Sammlerkreisen als gute Geldanlage“, so die Sprecherin. Im Weiterkauf der Schuhe werden sogar Werte im vierstelligen Bereich erreicht. Der Zoll hatte die Fälschungen Ende April entdeckt. Die Plagiate werden nun zerstört.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Frau in Kiel auf der Straße in Brand gesteckt

Frau in Kiel auf der Straße in Brand gesteckt

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Kommentare