Die Spur führt nach NRW

Kokain im Wert von 100 Millionen Euro entdeckt

+

Rotterdam/Kleve - In 100 Umzugskartons passt ein kompletter Hausrat hinein. Etwas ganz anderes, kriminell wertvolles fand jedoch der Zoll in Rotterdam in den Papp-Würfeln.

Kokain im Straßenverkehrswert von etwa 100 Millionen Euro und mit einer Empfangsadresse am Niederrhein haben Zollfahnder im Hafen von Rotterdam entdeckt. Die rund 2,9 Tonnen Drogen seien bereits am 11. März in einem Container aus Curaçao gefunden worden, teilte das Zollfahndungsamt Essen am Donnerstag mit. Neben Hausrat befanden sich 100 Umzugskartons mit dem Kokain in dem Container. 

Eine Spur führt nach Angaben der Ermittler nach Kranenburg in Nordrhein-Westfalen - der Empfangsadresse im Frachtbrief. Während die Drogen bereits vernichtet wurden, dauern die Ermittlungen auch in Deutschland an. Vor diesem Hintergrund informierten die Behörden erst jetzt über den Drogenfund in den Niederlanden.

dpa

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

BVB holt mit starkem 2:2 bei Real den Gruppensieg

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Bayer holt sich mit 3:0 gegen Monaco Selbstvertrauen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Widerstand der Rebellen in Aleppo bricht immer mehr zusammen

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Kommentare