Fünf Verletzte

Kinder stürzen bei Feuerwehrfest in Grube

Remseck - Fünf Kinder sind beim Spielen in eine zwei Meter tiefe Grube gestürzt und haben sich verletzt. Der Unfall passierte bei einem Fest der Feuerwehr Remseck in Baden-Württemberg.

Drei der Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Jahren mussten ins Krankenhaus, zwei Leichtverletzte fuhren mit ihren Eltern nach Hause, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Kinder hatten demnach auf einer mit Holzbrettern abgedeckten Übungsgrube der Feuerwehr gespielt, als diese am Freitagabend in der Mitte einbrachen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

OSZE-Ministertreffen in Hamburg geht zu Ende

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Die richtigen Sportkopfhörer finden

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Hochwertige Audio-Anlage im Auto nachrüsten

Dardais Überraschungsteam

Dardais Überraschungsteam

Meistgelesene Artikel

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Kommentare