"Germania"-Maschine mit 113 Insassen

Flugzeug fängt kurz nach Start Feuer

Bremen - Kurz nach dem Start ist in Bremen ein Flugzeug mit 113 Passagieren an Bord umgekehrt. Aus einem der Triebwerke kam eine Stichflamme.

Kurz nach dem Start ist in Bremen ein Flugzeug mit 113 Passagieren an Bord umgekehrt, weil eine Stichflamme aus einem der beiden Triebwerke kam. Das teilte die Fluggesellschaft Germania am Sonntag mit. Ein Vogel war in das Triebwerk geraten. 

Die Maschine sei aber nach dem Zwischenfall am Freitagabend voll funktionsfähig gewesen, für Insassen habe zu keiner Zeit Gefahr bestanden. Der Pilot habe sich jedoch zur sofortigen Umkehr entschlossen, um jedes Risiko auszuschließen, hieß es von der Fluggesellschaft. 

Der zwei Jahre alte Airbus A321 war auf dem Weg in die Türkei gewesen. Solche Vorfälle, in der Fachsprache Vogelschlag genannt, kommen immer wieder vor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Kruse mit Turban: Werder-Training am Mittwoch

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Das sind die Kandidaten für die Rosberg-Nachfolge bei Mercedes

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Klassische Weihnachtsdeko im Trend

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Die besten iOS-Apps des Jahres 2016

Meistgelesene Artikel

Frau in Brand gesteckt: Sie stirbt in Klinik

Frau in Brand gesteckt: Sie stirbt in Klinik

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Klage gegen Flaschensammlerin sorgt für Empörung

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Frau erfindet Sex-Belästigung in ICE, um freies Abteil zu kriegen

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Gestohlenes Tor von Dachauer KZ-Gedenkstätte in Norwegen entdeckt

Kommentare